Ein alter Wunsch der Rohrer Bevölkerung sei endlich erfüllt worden, sagte Stadträtin Regina Jäggi, als sie gestern zusammen mit Pfarrer Martin Keller das Schutzdach auf dem Friedhof im Stadtteil Rohr einweihte. Der Wunsch sei immer wieder ein Opfer der «rollenden Finanzplanung» geworden. Nun ist er für 275'000 Franken realisiert worden. Das Schutzdach dient als Besammlungsort vor und nach der Beerdigung oder als Ort von Abdankungen. Es soll Trauernden das Gefühl des Gehaltenseins in einem sakralen Aussenraum ermöglichen, sagte Architekt Philipp Husistein. (kel)