Wer seine Französischkenntnisse durch ein Diplom bestätigen lassen möchte, kann die dazu notwendige Prüfung seit 20 Jahren bei der Erwachsenenbildung Handelsschule KV Aarau ablegen. Anlässlich der Jubiläumsfeier am Freitagabend blickte die Prüfungszentrumsleiterin Sylvette Niquet auf das erste Examen im Juni 1998 zurück, als gleichzeitig die Fussballweltmeisterschaft stattfand. «Mit den vielen aufgeregten Fahrern, die ihre Freude mit lautem Hupen zum Ausdruck brachten, herrschte eine Atmosphäre, die den mündlichen Prüfungen sehr förderlich war», erzählte sie mit einem Augenzwinkern.

DELF (Diplôme d’Etudes de Langue Française) und DALF (Diplôme Approfondi de Langue Française) sind die wichtigsten Französisch-Diplome. Sie werden vom Centre International d’Etudes Pédagogiques CIEP des französischen Bildungsministeriums konzipiert und ausgestellt. DELF-DALF Suisse ist bei der Französischen Botschaft in Bern angesiedelt. Das regionale Prüfungszentrum DELF-DALF Aargau in Aarau ist das einzige autorisierte Prüfungszentrum im Kanton.

In den letzten 20 Jahren hat sich bei den Prüfungen einiges verändert. Wurde früher die Grammatik noch in eigenen Tests abgefragt, ist sie heute in die Schreib- und Sprachaufgaben integriert. «Im Französischen wird viel Wert auf den logischen Aufbau eines Textes gelegt», erklärte die Zentrumsleiterin Sylvette Niquet. «Die Strategie des Argumentierens ist wichtig, ebenso das flüssige und logische Zusammenbinden der Textteile.»

Jährlich 500 Prüflinge

Rund 500 Kandidatinnen und Kandidaten legen in Aarau jedes Jahr eine DELF- oder DALF-Prüfung ab. Die meisten sind Berufslernende oder Kantonsschüler, aber auch viele Erwachsene möchten ihre Sprachkenntnisse zertifizieren lassen. «Heutzutage sind Diplome sehr wichtig», erklärte Thomas Karrer, Fachleiter Sprachen der Erwachsenenbildung der Handelsschule KV Aarau. «Arbeitgeber wollen wissen, über welche Kenntnisse die Arbeitnehmenden verfügen. Durch die Diplome sind die Sprachniveaus vergleichbar.»

Thomas Karrer findet auch in der heutigen, englischlastigen Zeit das Beherrschen der französischen Sprache nützlich: «Sie ist eine Landessprache, und viele Romands sprechen nicht gerne Deutsch oder Englisch.»