Buchs

Ein einzelner Nachbar verhindert Arztpraxis-Ausbau

Diese Grünfläche hätte überbaut werden sollen

Diese Grünfläche hätte überbaut werden sollen

Eine Familie wehrte sich gegen die Erweiterung der Praxis der Buchser Hausärzte Johanna und Fritz Weber – das Projekt kann nicht realisiert werden.

Die Buchser Hausärzte Johanna und Fritz Weber nähern sich dem Pensionsalter und haben mit ihren beiden Söhnen zwei würdige Nachfolger für ihre Praxis gefunden. Bevor die beiden jungen Mediziner die elterliche Praxis zusammen mit einem weiteren Arzt übernehmen, wollten sie die bestehenden Sprechzimmer erweitern und eine Gemeinschaftspraxis eröffnen.

So weit, so gut. Doch dagegen gab es unerwarteten Widerstand. Da sich die Praxis der Familie Weber in einer Eigentümerüberbauung befindet, muss jeder Eigentümer sein Einverständnis für die Erweiterung geben. Daran scheiterte das Vorhaben: Eine Partei, die in der gleichen Überbauung wohnt, verweigerte den Neubau mit diversen Argumenten. Auf Anfrage der az sprechen sie davon, dass sie die Grünfläche, die überbaut werden würde, bewahren wollen. Ausserdem fürchten sie den Verkehr, der durch eine grössere Arztpraxis angelockt würde.

Die Ärzte haben mit den Nachbarn das Gespräch gesucht, vergeblich. Nun sagt Dr. med. Fritz Weber: «Juristisch gesehen ist alles korrekt. Ich habe die Sache abgehakt.» Die einzige Lösung sieht er in der Suche nach einer neuen Bleibe in Buchs.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1