Aarau
E-Bike-Fahrerin ohne Helm prallt gegen Auto

Am Donnerstagmorgen prallte eine E-Bike-Fahrerin gegen ein Auto. Die Velofahrerin trug keinen Helm und wurde mit Kopfverletzungen ins Spital gebracht.

Drucken
Teilen
E-Bike-Fahrerin soll nach ersten Erkenntnissen das Rotlicht missachtet haben.

E-Bike-Fahrerin soll nach ersten Erkenntnissen das Rotlicht missachtet haben.

Kapo AG

Der Zusammenstoss ereignete sich am Donnerstag gegen 8.45 Uhr auf der Mühlemattstrasse auf Höhe des Sauerländertunnels.

Die 63-jährige Fahrerin eines E-Bikes fuhr auf dem Radweg von der Aare kommend an die Kreuzung heran. Sie wollte diese geradeaus in Richtung Tellirain überqueren und fuhr auf die Mühlemattstrasse. Dabei kam es zur Kollision mit einem VW, der gerade von rechts aus Richtung Schachen herannahte.

Die Velofahrerin, die keinen Helm trug, erlitt nach ersten Angaben eine Hirnerschütterung. Eine Ambulanz brachte sie ins Kantonsspital Aarau. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Die Unfallursache ist noch nicht restlos geklärt. Derzeit steht im Vordergrund, dass die Velofahrerin das Rotlicht missachtet hatte. Die Ermittlungen der Kantonspolizei sind im Gange.

Aktuelle Nachrichten