Dürrenäsch
Auftritt vor Millionenpublikum und Promijuroren – Sternstunde für Mary Vogel

Martina «Mary» Vogel aus Dürrenäsch singt in der aktuellen Staffel der RTL-Erfolgssendung «I Can See Your Voice». Ob das ihr Karrieresprungbrett wird? Am Dienstag, 4. Mai, ist es so weit: Ihre Sendung wird ausgestrahlt.

Katja Schlegel
Merken
Drucken
Teilen
Letztes Jahr bei «The Voice Of Switzerland», singt Mary Martina Vogel aus Dürrenäsch jetzt auf RTL bei «I Can See Your Voice».

Letztes Jahr bei «The Voice Of Switzerland», singt Mary Martina Vogel aus Dürrenäsch jetzt auf RTL bei «I Can See Your Voice».

Bild: TV Now / Frank W. Hempel

Erst hielt sie die Anfrage für einen Scherz, dann meldete sie sich doch. Zum Glück: Rockabella Mary Vogel (33) aus Dürrenäsch, bekannt als Finalistin der «Büetzer Buebe» der letztjährigen Staffel von «The Voice Of Switzerland», singt am Dienstagabend als eine von sieben Kandidaten in der RTL-Erfolgssendung «I Can See Your Voice».

In der Sendung werden die sieben Kandidaten von Prominenten auf ihr Gesangstalent hin bewertet – ohne sie live singen gehört zu haben. Die Promis müssen die Talente einzig anhand von Play-back-Auftritten, verzerrtem Gesang oder mittels Kreuzverhör ausfindig machen. Ob sie richtig liegen, erfahren die Promis erst, wenn der Kandidat auf der «Bühne der Wahrheit» steht – und singt. Wen das fünfköpfige Promi-Rateteam als Gewinner kürt, der darf – oder muss – mit einem prominenten Gastkünstler im Duett singen. Die Musik-Comedy-Show sehen sich jeden Dienstag über 2 Millionen Zuschauer an.

Singen mit Max Mutzke?

Verraten darf Mary zur Sendung natürlich noch nichts. Klar ist aber: Gastkünstler der finalen Sendung ist Max Mutzke (Eurovision Song Contest 2004). «Der Tag im Studio war toll», schwärmt Mary, die Zusammenarbeit mit den Promis sehr entspannt. «Es ist schon verrückt, wenn man diesen Menschen, die man nur aus dem Fernsehen kennt, plötzlich in echt und in so kleinem Rahmen begegnet.» Denn coronabedingt wurden die Sendungen ohne Publikum aufgezeichnet.

Für Mary könnte der Auftritt in der RTL-Sendung die grosse Chance sein: Jeder der sieben Kandidaten muss auf die Bühne und singen – egal, ob er es kann oder nicht. Und Mary kann es. So sagte Trauffer schon bei «The Voice», Marys Gesang sei Liebe auf den ersten Ton gewesen. Und Gölä meinte: «Martina hat alles, was es braucht, um es im Showbusiness zu etwas zu bringen.» Mary selbst sagt vor der RTL-Sendung: «Ich bin gespannt, ob sich da ein Türchen öffnet.»