Facebook

«Du bisch vo Aarau, wenn du dech no a Globus erinnerisch»

Für fast jede Gemeinde gibt es eine Facebook-Gruppe, in der über frühere Zeiten geplaudert wird. Die az zeigt eine Auswahl – und wagt eine Prognose, auf welche Ereignisse man in 20 Jahren zurückblicken wird.

Seit mehreren Wochen werden auf Facebook täglich neue Gruppen gegründet, in denen Einwohner aus der Region in Erinnerungen schwelgen und alte Geschichten und Erlebnisse aus der eigenen Gemeinde veröffentlichen. Die Namen dieser Diskussionsgruppen beginnen immer gleich: «Du besch vo XY, wenn du...».

Dieser Steilpass mobilisiert die Massen. Für fast jede Gemeinde in der Region Aarau, Lenzburg-Seetal und Wynental-Suhrental gibt es eine solche Facebook-Gruppe. Oft zählen diese mehrere hundert Mitglieder, im Fall von Suhr sind es sogar über 1000. Zu Spitzenzeiten werden stündlich nostalgische Anekdoten ans virtuelle Anschlagbrett geklebt. Dieses Sammelsurium ist eine wahre Fundgrube an alten Geschichten, die einen Blick in die Seele der Gemeinden ermöglicht. Die Aargauer Zeitung hat sich deshalb durch die Gruppen geklickt und zeigt auf dieser Seite die schönsten Hinweise auf Geschichten, welche Einwohner in ihrer Gemeinde erlebt haben.

Beliebter Dorfpolizist

Auch wenn all diese Menschen aus verschiedenen Ecken der Region stammen und Beinwil am See anders tickt als Buchs: Die Facebook-Gruppen zeigen viele Gemeinsamkeiten. Hüben und drüben wird über frühere Dorfpolizisten geplaudert; sei es in Dintikon über den «Wäckerli» oder den «Kissling» in Teufenthal. Für Gesprächsstoff sorgen auch die Lehrer von damals: Wer war lieb, wer war streng – und wo gab es eine Ohrfeige? Auf Facebook stehts schwarz auf weiss. Gelüftet wird auch manch Geheimnis um die Verstecke für Raucher auf den Schularealen. Pech für die heutigen Schüler, die sich nun neue Büsche suchen müssen.

Was weiter auffällt beim Streifzug durch die Einträge: In fast jeder Gemeinde gab es einen Kiosk, der verschwunden ist, oder eine EPA, Metzgerei, einen Schumacher und Eisenwarenhändler. In der Gruppe «Du bisch vo Aarau, wenn...» erfährt man, dass es früher in der Altstadt einen Globus gab, inklusive «Liftboy». Ein richtiger Aarauer sei, «wer no weiss, dass Aarau mol d’Hauptstadt vo de Schwiiz gsi esch», schreibt ein Einheimischer, der im Jahr 1798 wohl aber auch noch nicht gelebt haben dürfte.

Der Boom dieser lokal-historischen Facebook-Gruppen scheint damit seinen Höhepunkt erreicht zu haben. Wo die Diskussionen schon länger laufen, flachen diese bereits ab. Die az geht deshalb einen Schritt weiter und wagt auf dieser Seite für ausgewählte Gemeinden eine Prognose, auf welche Ereignisse von heute man in 20 Jahren zurückblicken wird.

Aarau

...wenn du i de Muusfalle i de alte
City-Passage eis besch goh zieh.
...wenn du de Silvio und Rene us
de Tuchlaube no kennt hesch.
...wenn du no weisch, dass es statt em Manor de Globus geh het.
...wenn nach Ladeschluss im Tellizenter mit Rollschue umekurfet besch.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn du no im Brügglifäld de Tschütteler zuegjublet hetsch.

Beinwil am See

..wenn Nochbere «Sämis oder Robis» gheisse händ, well mer die viele Eichenberger het müesse underscheide.
...wenn findsch, dass die z'Meischterschwande die schönscht Ussicht händ.
...wenn no weisch, dass i de alte Turnhalle unde Gfängniszelle gha het.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn du am Eröffnigsapéro vo de Gmeindsverwaltig im Löie gsi besch.

Buchs

...wenn du weisch, das mer emol en öffentlichi Tiefchülalaag gha händ.
...wenn dini Telefon-Nummere mol mit 064 2 agfange het.
...wenn no im chline Coop bim
Risiacher bisch go tünterle.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn du dich erinnerisch, dass mr emol ned mit Sohr fusioniert gsi sind.

Dintikon

...wenn mer uf de Stross eifach jede bim Name het chönne grüesse.
...wenn no weisch, wo s'Eierufläse i de Langelestross esch gsi.
...wenn dä Dorfpolizischt Wäckerli no häsch kännt.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn du noch weisch, weli Farb d Setz-Lastwage händ gha.

Fahrwangen

...wenn bem «Güügi» besch go
Süesses chaufe.
...wenn weisch, dass Fahrwange no es Stück Land am Hallwilersee het.
...wenn no mitem Zug uf Wohle hesch müesse fahre.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn de Mungo Jerry am Schützi-Openair hesch gseh rocke.

Gontenschwil

...wenn met em Melchchesseli besch e d'Chäsi go Melch hole.
...wenn s'Kuurlihuus no als Disco kennsch und nid als Brockestube.
...wenn bem Schuelhuus Unterdorf em gschtoute Dorfbach badet hesch.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn de Wagner Oehrli bem Bahnhof hesch gseh schaffe.

Gränichen

...wenn weisch, dass eine s'Alarmliecht vo de Poscht abgschrubet het.
...wenn no weisch, wo emol d'EPA gstande esch.
...wenn i de Sattlerei Kaufmann din Schuelthek hesch chönne ussueche.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn no z Gräniche id Bez gange bisch.

Hunzenschwil

...wenn de Milchwage vo s'Gronders (Chäsi) no kennt hesch.
...wenn du no i d'Meitliriege und
e d'Jungschi bisch.
...wenn üsi Schuelabwartslegende, de Herr Frey, no kennt hesch.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn di erinnerisch, wo s'Recycling-Paradies eröffnet worde esch.

Kölliken

...wenn amigs bi de alte IRB-Bank am Märlitelefon hesch chönne zuelose.
...wenn no weisch, wer dass es
«Polizei-Töffli» het gha.
...wenn im Elektro Strub bisch go Chäpsli für d'Chäpsli-Pistole kaufe.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn du dich a d'Halle vo de Deponiesanierig chasch erinnere.

Küttigen

...wenn emol am Skirenne mitgmacht hesch uf em «Eckübel».
...wenn weisch, das mer ned «z'Rombach» sondern «im Rombach» seit.
...wenn es Trottinettrönne hesch gmacht vom Kuny bes i Trotte abe.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn du weisch, wie de Huser gäge sini Partei Ehrebürger worde isch.

Lenzburg

...wenn du dich no a de Städtlibahnhof magsch erinnere.
...wenn weisch, wie schön ond
beschaulich Länzburg mol esch gsi.
...wenn als Kind denkt hesch de
Fauchi em Schloss Lenzburg sig ächt.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn du s'alte Hero-Areal bim Bahnhof noch hesch kennt.

Menziken

...wenn a jedem Skirenne vom
Hunziker Werni teilgnoh hesch.
...wenn bem Willimaaaa ame
besch go tönterle.
...wenn im Brunne vom Mezoschuelhus e Forelle usgsetzt hesch.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn du no weisch, dass es im Menzo-Schuelhus emol en Bez geh het.

Mooslerau

...wenn d'Reitnauer uslachsch am Obe, wells im Schatte hocke.
...wenn em Sommer s'Ässe vor de huufe Flöige muesch rette.
...wenn weisch wo d'Linde isch und det ame abgmacht hesch.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn du erläbt hesch, dass es no kei Umfahrigsstross het ghe.

Möriken-Wildegg

...wenn während de Öberschwämmig of Mörike i d'Schuel hesch müesse.
...wenn i de Pause mit em Bon
Öpfel hesch chöne hole.
...wenn d'Dorfzitig kennt hesch
namens «Mischleri».

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn du noch uf em Yul-Brynner-Platz hesch parkieren chönne.

Muhen

...wenn bem Schoggifroueli besch
go tönterle.
...wenn du weisch, wie mängisch d'Waldegg brönnt het.
...wenn du gseit hesch: Ich wohne en 5038 Obermuhe.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn du weisch, dass Poscht, d WSB und de Kiosk zäme gsi send.

Oberentfelden

...wenn du dech a Isewarehändler a de Köllikerstross chasch erinnere.
...wenn du gholfe hesch s
Jungschi-Zentrum aufzboue.
...wenn ami is United bisch und
de Dutti de DJ gsi isch.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn am Fusions-Fescht mit Unterentfelde debi bisch gsi.

Reinach

...wenn du de Führwehralarm no vom Schnägge öbercho hesch.
...wenn die Urgrossvater bim Bau vom Saalbau metgholfe het.
...wenn weisch, dass es ufem
Sonneberg e Müllhalde geh het.
...wenn nach de Schuel hendere
Dosebach bisch go rauche.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn du no grad, ohni de Chreisel, über de Lindeplatz besch gfahre.

Ruedertal

...wenn besch go Fläsche sammle
am Motocross wegem Pfand.
...wenn met em Dubach met em
Postouto e d'Schuel gfahre besch.
...wenn weisch wo d'Stümpefabrik gstande esch.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn du no weisch, dass es emol zwee Gmeinde ghä het im Tal.

Rupperswil

...wenn bim Hufschmied Ryser
zuglueget hesch bim Ross beschlo.
...wenn du s'Zugbillet no am
bediente Bahnschalter kauft hesch.
...wenn no zum Lienhard besch
go Teili sueche fürs Töffli.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn du dich ad Brandstiftungsserie erinnerisch.

Schafisheim

...wenn am Samstignomittag amigs bisch go Autofahre id Keiser-Grueb.
...wenn ame am 30.12. uf Staufe
öbere besch go probiere s'Silvester-Füür azünde,
...wenn i de Ferie bisch go trüübele för d'Hero...för es paar Fränkli.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn di a d'Eröffnig vom Chreisel Schore magsch erinnere.

Schöftland

...wenn du no weisch, wo die alt
Migros gsi esch.
...wenn dir s'Susi Derungs biibrocht het, d'Zähn suuber z'putze.
...wenn scho mal ide Badi hesch
müesse go «fötzele».

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn du no weisch, dass Schlossrued nonig zo Schöftle ghört het.

Seon

...wenn no zum Schuemacher dini
kaputte Schueh brocht hesch.
...wenn au be de Braui osse besch
dis Töffli go tanke.
...wenn du nachem Jugendfest be de Frau Rauber besch go d Fotos aluege.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn di no a d'Zirkuswiese
magsch erinnere.

Suhr

...wenn du büchlings s'Chaibe-Gässli abe gschlettlet besch.
...wenn me no Sohr (statt Suhr) seit ond a d'Sohre esch go chosle.
...wenn mer sech cha erennere, dass «s'Nazeli» met Dampf esch gfahre.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn weisch, wies Dorf usgseh het, wos no kei Autobahnaschluss het geh.

Teufenthal

...wenn du hesch müesse zueluege wie di alt Zigari abbronne esch.
...wenn d'Schuelimpfig vom alte
Dr. Wartmann öbercho hesch.
...wenn du de Dorfpolizist Kissling
no kennsch oder kenneglehrt hesch.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn du no im Dorf i d'Oberstufe besch gange.

Unterkulm

...wenn d'Tintepatrone no ede
Papeterie Gautschi kauft hesch.
...wenn s'Velo ame zom Helfiker brocht hesch.
...wenn ede grosse Pause i Coop gschleche besch.

In 20 Jahren wird man sagen:
...wenn du ame of Oberchulm besch go Minigolf spele.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1