Einst stand an der Anna-Heer-Strasse ein grosser Bauernhof. Jetzt sollen auf derselben Parzelle fünf Mehrfamilienhäuser gebaut werden. Der Gemeinderat hat der Bauherrin und Investorin Etra Immobilien AG aus Basel die Baubewilligung erteilt. Die letzte Beschwerdefrist dauert bis Mitte Dezember. Danach ist die Bewilligung rechtskräftig. Läuft alles nach Plan, können bereits in weniger als zwei Jahren die ersten Bewohner in die 85 Wohnungen einziehen.

Geplant sind drei Blöcke mit Mietwohnungen. In den zwei weiteren Häusern werden die Wohnungen zu kaufen sein. Pro Block sind 17 Wohnungen à 2,5 bis 4,5 Zimmer geplant. Hinzu kommt eine unterirdische Einstellhalle mit einem Parkplatz pro Wohnung. Diese ist über die Anna-Heer-Strasse erschlossen. «Das ist auch so im Gestaltungsplan vorgegeben», sagt Beat Privat, Geschäftsführer der Etra Immobilien AG. Ausserdem geplant sind fünf oberirdische Besucherparkplätze. Zwischen den beiden Häuserreihen verläuft ein Geh- und Radweg von der Oberen Dorfstrasse zur Tramstrasse.

Das Baugesuch für das Projekt lag von Mai bis Mitte Juni 2018 auf. Innerhalb der Frist sind zwei Einwendung eingegangen. Eine der beiden wurde zurückgezogen. In der Folge wurde das Projekt nochmals leicht angepasst. So sind die Abstellplätze für Abfallcontainer nun unterirdisch geplant. Ausserdem wurden die geplanten Attikawohnungen rückversetzt.

Baustart noch in diesem Jahr

Die Bauten sollen «sehr bald anfangen», sagt Beat Privat. Geplant ist der Baustart noch diesen Monat. Übernommen werden die Arbeiten vom Generalunternehmen Allreal aus Zürich. Begonnen wird mit dem Aushub für die Einstellhallen. Um die Baustelle mit genügend Strom versorgen zu können, wird darin auch eine Transformatorenstation gebaut. Die dafür nötigen Arbeiten der Technischen Betriebe Suhr (TBS) haben begonnen. Die Rohranlagen bis zur Station wurden bereits verlegt. Spätestens im April 2019 soll die Station fertig gebaut sein. Ab Frühling können die geplanten Bauarbeiten für die Überbauung dann mit zwei Kranen weitergeführt werden. So sollen die ersten Wohnungen bereits Mitte 2020 bezugsbereit sein. Wenn alles plangemäss verläuft, sind bis Ende 2020 die Arbeiten für alle fünf Mehrfamilienhäuser abgeschlossen.