Aarau

Doppelt so viel wie in den Monaten zuvor: Kulturkommission schüttet fast 140'000 Franken aus

Wer wie stark von den Kulturgeldern profitiert:

Die Kulturkommission der Stadt Aarau ist grosszügig: In ihrer Sitzung vom 25. Oktober hat sie doppelt so viel Geld für Kulturbeiträge gesprochen wie in den 12 Monaten zuvor. Insgesamt 138 900 Franken Unterstützungsgelder werden an Kulturschaffende ausgeschüttet. Viermal im Jahr wird über die Vergabe entschieden, bis 31.1.2018 können Anträge fürs nächste Mal gestellt werden.

52'000 Fr. für Theatergemeinde

Der mit Abstand grösste Brocken, 52'000 Franken, geht an die Theatergemeinde Aarau als Produktionsbeitrag für die Saison 2017/2018. Das Festival «Musig i de Altstadt» erhält für seine Ausgabe 2018 20'000 Franken. Fürs laufende Jahr waren es noch 12 000 Franken gewesen. Ein grosser Betrag geht auch an die Organisation «Jazzclub Aarau», die für ihre Konzertreihe 2018 17 100 Franken erhält. «Jazzclub Aarau» ist nicht zu verwechseln mit JAZZliveAARAU – die haben im Sommer 4000 Franken zugesprochen bekommen.

Das sind die weiteren Empfänger

In der Sparte Klassik wurden folgende Künstler berücksichtigt: Viktor Schmid, Küttigen, 3000 Franken für Konzert Kammerchor Aarau («Trost und Traurigkeit»); Orchesterverein Aarau, 14 200 Franken für die Konzertsaison 2017/2018; Daniela Ross-Hunziker, Reinach, 5000 Franken für die Sonaare-Konzertreihe 2018; Barbara Bossert, Aarau Rohr, 2000 Franken für Abschlusskonzert «Gesang der Nacht» von tacchi alti; Musikgesellschaft Rohr, 7600 Franken für Konzerte und Jubiläum 2018.

In der Kategorie Theater sieht die Verteilung so aus: Jurriaan Cooiman, Basel, 1000 Franken für Blitz Theater Group «Institute of Global Loneliness»; Bernetta Theaterproduktionen, Zürich, 5000 Franken für «Letzter Aufruf für Ursin und Kubus»; Christan Gysi, Aarau, 5000 Franken für «Pasta del Amore» mit «Show zäme».

Auch Filmschaffende und Kinos erhalten Gelder: Peter Kuntner, Küttigen, 2000 Franken Defizitgarantie für die Aarauer Naturfilmtage im Naturama; Brigitte Siegrist, Wettingen, 1000 Franken für «el cinecito – cineclub en espanol»; Monica Schlatter, Küttigen, 2000 für den Kinderfilmclub Zauberlaterne.

In der Kategorie Lesungen werden 2000 Franken ausgegeben an Elisabeth Gusdek Petersen, Zürich, für das «Forum für Zeitzeugen».
Die Kulturkommission Aarau wird von Stadtrat Hanspeter Hilfiker präsidiert und hat insgesamt acht Mitglieder – darunter Christian Gysi und Barbara Bossert, die beide für private Projekte Beiträge zugesprochen erhielten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1