Küttigen

Dieses kultige Auto gibt es nur ein einziges Mal weltweit – und es steht im Aargau zum Verkauf

Colani-Einzelstück in Küttigen zu versteigern

Colani-Einzelstück in Küttigen zu versteigern

Die Kunstwerke des Kult-Designers Luigi Colani, welcher vergangenen September im Alter von 91 Jahren verstorben ist, bleiben unvergesslich. Eines dieser Einzelstücke steht schon seit Längerem in einer Autogarage in Küttigen. Das aussergewöhnliche Fahrzeug soll nun versteigert werden.

Der Colani Horch Mega-Roadster ist weltweit einmalig – ein Prototyp. Geschaffen hat das extravagante Auto der dieses Jahr verstorbene Star-Designer Luigi Colani. Seit zwei Jahren steht das Unikat als Pfand für ein Darlehen beim Aargauer Automechaniker Andreas Zehnder in Küttigen.

Doch der Garagist möchte nun an das ihm geschuldete Geld kommen und versteigert deswegen das Auto. Und er rechnet mit einem Rekord-Erlös: «Colani ist berühmt für seine runden Formen und das ist der Grund, warum die Leute das sehen wollen. Das gibt es nur in Massen und man sieht es nicht überall», so Zehnder. Versteigert wird das Fahrzeug am 11. Dezember in Buchs.

Der Deutsche Luigi Colani ist am 16. September 2019 in Karlsruhe verstorben. Sein extravaganter Stil mit den runden Formen machte ihn weltberühmt und zur Design-Ikone der 70er- und 80er-Jahre. Und er wagte sich an fast alles: Schmuck, Haushaltsartikel oder auch Fahrzeuge.

Jürg Bärtschi, langjähriger Freund von Luigi Colani, führt in Aarwangen ein Colani-Museum und sagt: «Er war der grösste Design-Visionär unserer Zeit. Er sagte eins: ‹Die Natur hat alle Design-Fragen schon beantwortet, man muss nur dort nachschauen›. » Das sei sein Leitfaden gewesen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1