Kultur in Aarau
Dieses Jahr gibt es Wildwest unter Erlinsbacher Himmel

Der Startschuss zum neusten Theaterstück der «Erlinsbacher Bühne» ist gefallen. Nach Robin Hoods Eskapaden im britischen Sherwood Forest vor zwei Jahren geht der Blick nun in eine andere Himmelsrichtung. «Wild West» heisst das Thema.

Hans M. Eichenlaub
Drucken
Teilen
Auch Cowboys stehen ab August 2011 auf der Bühne, schliesslich heisst das Stück «Wild West». hme

Auch Cowboys stehen ab August 2011 auf der Bühne, schliesslich heisst das Stück «Wild West». hme

Ungerade Kalenderjahre sind aufregende Jahre im Erlinsbacher Kulturleben. Denn: Ungerade Jahre sind Theaterjahre. Die «Erlinsbacher Bühne» hat es sich zur Tradition gemacht, nur alle zwei Jahre aufzutreten, dann dafür mit viel Energie und einem ausgeprägten Sinn für Überraschungen. Und das seit nunmehr genau zehn Jahren. Im August 2011 wird auf dem Gelände beim
Pfadiheim wieder gespielt.

Nach Robin Hoods Eskapaden im britischen Sherwood Forest vor zwei Jahren geht der Blick nun in eine andere Himmelsrichtung. «Wild West» heisst das Thema und genauso wie beim mythenumwehten Helden aus England dreht sich auch im US-Westen viel um Mythen und Legenden, um Liebe und Eifersucht, um Ehre und Rache. Es sind exakt jene Elemente, die einen spannenden und unvergesslichen Theaterabend unter freiem Himmel ausmachen.

Lengnauer führt Regie

Wer die Ambiance und die ganz besonderen topografischen Verhältnisse des Bühnengeländes in Erlinsbach SO aus eigener Anschauung kennt, kann sich vorstellen, dass sich hier auf den verschiedenen Ebenen und mit dem Waldbord zur Rechten, den beidseitigen Zufahrten ein zünftiges Western-Spektakel mit Sheriff und Saloon, Pferden und Wagen, mit Cowboys und Mexikanern inszenieren lässt.

Regie wird erneut der Lengnauer Marcel Schlegel führen. Während er für «Robin Hood» eine Mundartfassung erarbeitete, hat er nun ein eigenes Dialekt-Stück geschrieben. Die «dramatische Western-Komödie mit mexikanischem Flair», wie er es nennt, handelt 1879.

Die Handlungsfäden entfalten sich zwischen dem fast schon vergessenen Western-Kaff Smooth City und dem romantischen mexikanischen Dorf Tequila Pueblo. Beide werden jahrelang von einer Gangsterbande terrorisiert. Es gibt Tote und ein zukünftiger Held sinnt auf Rache. Mehr sei noch nicht verraten.

Essen wie im Wilden Westen

Im Erzbachtal haben die Vorarbeiten zu «Wild West» unter der Leitung des Präsidenten und Gründungsregisseurs der «Erlinsbacher Bühne», Willi Stadler, längst begonnen. Man ist sich bewusst, dass man dem treuen Publikum – jeweils über 3000 Personen während neun Spielabenden – zum 10-Jahr-Bühnenjubiläum einen besonderen Leckerbissen schuldet.

Wiederum steht das ehrgeizige Vorhaben unter dem Patronat der beiden Erlinsbacher Gemeinden. «Vorhang auf» zur Premiere heisst es am 12. August, gespielt wird bis zum 21. August. Dass bis dann auch das Theater-Gastro-Team mit westernkonformen Menüvorschlägen aufwarten wird, versteht sich von selbst. Gutscheine für das Theater sind erhältlich bei der Poststelle Erlinsbach SO.

Weitere Informationen im Internet unter www.erlinsbacherbuehne.ch

Aktuelle Nachrichten