Aarau/Suhr
Diesem Fisch blieb das Essen buchstäblich im Maul stecken

Die Mitarbeiter der Stadt, die am Dienstag den Stadtbach in Suhr ausfischten, haben eine kleine Sensation erlebt. Sie fingen nämlich einen Alet, dem das Essen, ein kleiner Schneider, buchstäblich im Maul stecken blieb.

Hubert Keller
Drucken
Teilen
Der kleine Schneider frisst Würmer, der grosse Alet halt kleine Fische.

Der kleine Schneider frisst Würmer, der grosse Alet halt kleine Fische.

zvg

Auf der Strecke von 200 Metern im Bereich der Schulanlage Feld gingen den Fachleuten aus Rohtrist, die mit dem Ausfsichen beauftragt waren, ganze 1164 Fische ins Netz. 620 Schneider wurden gefangen. So heisst der kleine Schwarmfisch, der zehn bis zwölf Zentimeter lang wird.

Er ernährt sich von wirbellosen Bodentieren wie Würmern, kleinen Krebstieren und Insektenlarven – und ist, wie das Bild beweist, zu seinem Leidwesen selber ein Leckerbissen.

Grosser und kleiner Karpfenfisch

Vom Alet wurden 76 Stück gezählt. Er wird 30 bis 40 Zentimeter lang und ein Kilogramm schwer. Er gehört der Familie der Karpfen an. Auch der Gründling, so klein wie der Schneider, ist ein Karpfenfisch. Von ihm wurden 470 Stück aus dem Stadtbach gefischt.

Damit das Geschiebe unter den Brücken beim Schulhaus Feld entfernt werden kann, ohne dass die Fische Schaden nehmen, wurden auch vier Rotaugen, zwei Hasel und eine Brachse in Sicherheit gebracht.

Aktuelle Nachrichten