Die Gefahren lauern heutzutage überall. Den vielen Passanten, die am Samstag so sorgenfaltenfrei durch die Aarauer Einkaufsstrassen bummeln, mag das entgangen sein. Entfliehen können sie der Tatsache nicht.

Und so gibt es auch kein Entkommen vor den beiden Bodyguards Christiane Loch und Silvano Mozzine, die sich heldenmutig imaginären Bedrohungen in den Weg stellen und verdutzte Spaziergänger beschützend durch die Aarauer Innenstadt begleiten. Dabei setzen die beiden Künstler vor allem auf den Überraschungseffekt und spielen mit der Erwartungshaltung des Publikums. Dass sie dabei das erste Gebot für jeden Personenschützer, möglichst unauffällig sich zu verhalten, sträflich missachten, sorgt für viele Lacher beim Publikum.

Auf vier Stadtbühnen präsentierten die Theatertage Aarau am Samstag während fünf Stunden ihr Strassentheaterprogramm. Überzeugen konnte dabei insbesondere die stilistische Bandbreite der Auftritte. Akrobatische Kunststücke mit brennenden Fackeln liessen die fasziniert zuschauenden Kinder staunen. Liebhaber poetischer Erzählungen kamen bei den «Möckli Tales» mit Benno Ernst und Bassist Oliver Keller in den Genuss.

Susann Würth als Theater Option Orange spielte solo ein subtiles Zweipersonenstück und das Improtheater Hirschwahn orientierte sich mit seiner Kriminalgeschichte an der diesjährigen Leitidee der Theatertage, die mit der Premiere der Eigeninszenierung «Tatort Aarau» von übermorgen Mittwoch ihrem Höhepunkt entgegengehen.

Nach einem Unterbruch vor zwei Jahren und dem letztjährigen redimensionierten Zwischenspiel sind die Theatertage nun endgültig zurück in der Stadt. Geblieben sind die Strassentheater. Diese bilden für Geschäftsführer Donovan Wyrsch eine Herzensangelegenheit. «Wir wollen das Theater zu den Leuten bringen und mit den Inszenierungen auf der Strasse erreichen wir Menschen, die sich ansonsten nicht gross für das Theater interessieren.»

Den besten Beweis dafür lieferte am Samstag der Comedy-Jongleur Kaspar Tribelhorn, der es mit Charme, Selbstironie, scharfen Messern und einer Kettensäge innerhalb weniger Minuten schaffte, Dutzende Menschen zu einem unterhaltsamen Zwischenstopp zu überreden.

Die Premiere des Theaterstücks «Tatort Aarau» findet an diesem Mittwoch um 20.15 Uhr in der Alten Reithalle statt. Weitere Vorstellungen sind vom 21. bis zum 23. August* und vom 26. bis zum 29. August* zu besuchen.

*In einer früheren Version wurde auf weitere Vorstellungen im September hingewiesen. Das ist falsch. Die weiteren Vorstellungen finden vom 21. bis zum 23. August und vom 26. bis zum 29. August statt. Wir bedauern den Fehler. Vielen Dank für Ihr Verständnis.