Aarau
Die Vergangenheit ist auf sieben Millionen Fotos zu sehen

Das Staatsarchiv Aargau eröffnet heute seinen multimedialen Ausstellungsraum im Stadtmuseum Aarau. Zugleich startet es seine Veranstaltungsreihe «Blickpunkt», in der die Pressefotografie beleuchtet wird.

Merken
Drucken
Teilen
Zu sehen im Ringier Bildarchiv: Ansturm der Fotoreporter bei der Präsentation von Sophia Lorens neugeborenen Sohn, im Januar 1969 in Genf.

Zu sehen im Ringier Bildarchiv: Ansturm der Fotoreporter bei der Präsentation von Sophia Lorens neugeborenen Sohn, im Januar 1969 in Genf.

StAAG/RBA

Ab dem 11. Juni zeigt das Ringier Bildarchiv in seinem multimedialen Ausstellungsraum im Stadtmuseum Aarau Bilder zu «Pressefotografie. Ein Berufsfeld und seine Bilder». Begleitend diskutieren in der neuen Veranstaltungsreihe «Blickpunkt» prominente Vertreterinnen und Vertretern des Fotojournalismus die Vergangenheit und Zukunft der Pressefotografie. Ausstellung und Veranstaltungsreihe bilden den Auftakt für eine Zusammenarbeit zwischen dem Staatsarchiv Aargau/Ringier Bildarchiv und dem Stadtmuseum Aarau in der Vermittlung von Fotografie und Film.

Vergangenheit und Zukunft

Die Veranstaltungsreihe «Blickpunkt» vertieft thematisch die Präsentation im Ausstellungsraum des Ringier Bildarchivs. Die erste «Blickpunkt»-Veranstaltung findet heute Donnerstag um 19 Uhr im Stadtmuseum Aarau statt.

Zu Gast sind die Pressefotografin Katja Snozzi und der Fotoreporter Fabian Biasio. Katja Snozzi hat sich mit Berichterstattungen zur Schweizer Politik und Gesellschaft und Reportagen aus Krisengebieten wie Ruanda, Somalia oder Libanon einen Namen gemacht. Fabian Biasio hat mit seinen Langzeitreportagen Aufmerksamkeit erregt, doch neben diesen produziert er auch Multimedia-Geschichten. Die beiden Gäste zeigen ausgewählte Bilder aus ihrem Schaffen und diskutieren über die Chancen und Herausforderungen ihres Berufs. Durch den Abend führt der aus dem Fernsehen bekannte Moderator Patrick Rohr, der selbst als Fotograf die Welt bereist.

Ein Berufsfeld und seine Bilder

Der Ausstellungsraum im Stadtmuseum funktioniert als Schaufenster des Ringier Bildarchivs. In regelmässig wechselnden Präsentationen wird die Pressefotografie thematisiert. So werden Einblicke in den vielfältigen Fotobestand zu Gesellschaft, Politik, Sport, Wirtschaft und Kultur gewährt. Die Schweizer (Medien-) Geschichte erhält damit ein Gesicht. Die Ausstellung zeigt einzelne Aspekte dieses Berufsfelds und dessen Wandel. (az)