Aarau

Die Theatertage Aarau bringen ein «Zwischenspiel»

Impression von den Theatertagen Aarau vor drei Jahren.

Impression von den Theatertagen Aarau vor drei Jahren.

Nach einem Jahr Pause sind die Theatertage Aarau wieder zurück. Am 14. Juni bringen sie mit «Zwischenspiel» ein vielseitiges Programm mitten in die Altstadt.

Die Theatertage Aarau sind seit 1980 fixer Bestandteil des Schweizer Theaterjahres. Dank einem sorgfältig zusammengestellten Programm haben sie jedes Jahr Ensembles und Theaterpublikum aus der ganzen Schweiz nach Aarau geführt.

2013 fanden die Theatertage Aarau nicht statt. Das Übergangsjahr wurde dazu genutzt, den Verein «Theatertage Aarau» zu gründen und die Leitung neu zu besetzen. «Die strukturellen Veränderungen der Theatertage Aarau bringen auch inhaltliche Anpassungen mit sich», teilt Geschäftsführer Donovan Wyrsch mit. Die neue Konzeption kommt jedoch erst 2015 zum Tragen. Die Zeit bis dahin wird mit «Zwischenspiel», einer Kurzversion der Theatertage, am Samstag, 14. Juni, verkürzt.

Bühne war noch nie so gross

Wer «Zwischenspiel» nur als Pausenfüller sehe, täusche sich, erklärt Wyrsch. So gross wie dieses Jahr sei die Bühne der Theatertage Aarau nämlich noch nie gewesen. An zwölf Spielorten, vom Rathaus über die Pelzgasse bis hin zum Bahnhof, werden über 20 Schauspiel-Ensembles, Comedians, Clowns, Slam-Poeten und Tanzcombos auftreten.

Die kurzen Programmnummern lokaler, nationaler und internationaler Künstler werden meist mehrmals aufgeführt. So können gemäss Veranstalter an einem Tag über 70 Darbietungen kostenlos genossen werden.

Besonders gespannt sein dürfe man auf den Auftritt des Comedians Dominic Deville, teilen die Theatermacher mit. Der mehrfach ausgezeichnete Innerschweizer ist bekannt für seine turbulenten Auftritte, in die das Publikum involviert werden. Das lokale Schaffen ist mit Kaspar Tribelhorn vertreten, der mit seiner spektakulären und atemberaubenden Show begeistere. Die Primarschule Bonstetten, die Compania Dé und andere Ensembles werden verschiedenste Facetten des klassischen Theaters zeigen. (az)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1