Küttigen
Die SVP überlässt der SP das Amt des Ammanns, will aber einen zweiten Gemeinderat

Der Wahlherbst in Küttigen ist vorgespurt. Gestern hat die SVP Küttigen-Rombach bekannt gegeben, dass sie keinen Kandidaten für die Gemeindeammann-Wahl im September stellt, aber wieder zwei Sitze im Gemeinderat beanspruchen will.

Nadja Rohner
Drucken
Markus Knüsel will Gemeinderat werden.

Markus Knüsel will Gemeinderat werden.

Werner Rolli;zvg;

Die Ausgangslage: Der Küttiger Ammann Dieter Hauser (heute parteilos, früher SVP) verzichtet auf eine weitere Amtsperiode, die vier weiteren Gemeinderäte treten wieder an. Es sind dies Raymond Hunziker (SVP), Tobias Leuthard (SP) sowie Vizeammann Peter Forster und Gemeinderat Thomas Kaspar (beide FDP). Gesucht wird also ein neuer Gemeinderat sowie ein neuer Ammann für die Gemeinde Küttigen. Die SP hat Tobias Leuthard für das Amt des Ammans nominiert, die Freisinnigen verzichten.

Nun ist auch die letzte Katze aus dem Sack: Die SVP verzichtet auf eine Rückeroberung beziehungsweise den Erhalt des Ammann-Sitzes. Raymond Hunziker stelle sich dafür «aufgrund seines beruflichen Engagements, das er weiterhin in leitender Funktion wahrnehmen wird, nicht zur Verfügung», schrieb die Partei gestern in einer Mitteilung. Man sei der Meinung, dass als Ammann nur eine bereits mit der Gemeinderatstätigkeit vertraute Person infrage komme.

Die SVP fasst aber den freiwerdenden Gemeinderatssitz ins Auge. Dafür hat sie Markus Knüsel nominiert. Der 50-Jährige ist Landwirt und Unternehmer. «Aufgewachsen in Küttigen und seit 2009 mit seiner Frau und seinen zwei Kindern wieder wohnhaft in Küttigen, kennt er die Gemeinde und ihre Eigenheiten», schreibt die SVP. «Als Angehöriger der Finanzkommission ist er auch mit den Geschäften der Gemeinde bestens vertraut.» Für Knüsels Nachfolge in der Finanzkommission stellt sich Irène Richner aus Rombach, stellvertretende Generalsekretärin des kantonalen Bildungsdepartements, zur Wahl.

Da die SVP keinen Kandidaten stellt, dürfte Tobias Leuthard sehr gute Chancen auf die Wahl zum Ammann haben. Ein Sozialdemokrat an der Spitze von Küttigen ist nicht ungewöhnlich – zwar war Dieter Hauser, der kurz nach den Gesamterneuerungswahlen 2013 aus der SVP austrat, zwölf Jahre im Amt. Sein Vorgänger Hans Peter Frey gehörte aber der SP an. Diese hatte lange zwei Sitze im Gemeinderat, verlor aber in den letzten Jahren einen an die FDP.(NRO)

Aktuelle Nachrichten