Die Aktion des Bauernverbands gibt spannende Einblicke in die Aargauer Landwirtschaft. In den letzten Jahren kamen jährlich rund 10 000 Besucherinnen und Besucher nach Aarau. Auf dem Färberplatz werden verschiedenste Tiere und ein grosser Streichelzoo mit Schafen, Ziegen und Ferkeln präsentiert. Lernende aus der Landwirtschaft geben Auskunft über den «schönsten Beruf der Welt» und liefern Hintergrundinformationen über die Tierhaltung und die Produktion von Nahrungsmitteln.

Spezielle Attraktionen sind die vier Säulirennen und die Kutschenfahrten durch die Altstadt. Kinder können sich in Leiterwagen von Berner Sennenhunden durch die Gassen ziehen lassen. Familie Pfister aus Bözen, die den Kanton Aargau beim Projekt «Mein Bauer. Meine Bäuerin», einer Imagekampagne des Schweizer Bauernverbandes, vertritt, ist anwesend. Sie gibt Auskunft über die Mutterkuhhaltung. Am Ende der Veranstaltung wird frisches Obst und Gemüse von Aargauer Produzenten zu einem fairen Preis verkauft. Die Aargauer Ständerätin Pascale Bruderer Wyss nimmt als Botschafterin gegen Littering teil und eröffnet das Säulirennen um 12 Uhr. (az)