Umweltfreundlich

Die Stadt Aarau gewinnt die Energy Challenge 2016

Stadtrat Werner Schib nahm am 2. Oktober 2016 den 1. Preis entgegen.

Stadtrat Werner Schib nahm am 2. Oktober 2016 den 1. Preis entgegen.

Die Stadt Aarau erreicht den 1. Rang bei der Energy Challenge 2016. Sie gewinnt damit den Städtewettkampf im Energiesparen. «Energie Schweiz» überreichte der Gewinnerstadt Aarau symbolisch eine Wohnbox im Wert von 300'000 Franken.

Stadtrat Werner Schib nahm die «Wohnbox» in Bern entgegen. «Die nach Minergie-Standard gebaute und als Container konzipierte Box (3.00 x 10.00m) steht für das Umweltbewusstsein der Aarauerinnen und Aarauer», schreibt die Stadtkanzlei Aarau in einer Medienmitteilung.

Während der gesamten Energy Challenge, die vom 29. April bis zum 2. Oktober 2016 durch neun Schweizer Städte tourte, stand die Box vor Ort der jeweiligen Austragungsorte. In der sogenannten «Wohnbox» konnten Interessierte dem Energiesparpotenzial im eigenen Haushalt auf die Spur gehen.

Die Roadshow der Energy Challenge war vom 10. bis 13. August in Aarau zu Besuch. Mit unterschiedlichsten Aktivitäten wurden die Bewohnerinnen und Bewohner für Energieeffizienz und für erneuerbare Energien sensibilisiert. Auf dem Bahnhofplatz gab es ein Programm für Jung und Alt.

Verschiedene Slam-Poeten traten auf, Kinovorführungen und Konzerte fanden statt. Als Höhepunkt duellierten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der IBAarau im «Energy Spinning» gegen die Mannschaft des FC Aarau und gegen die U-19 des HSC Suhr Aarau. Persönlichkeiten wie Renzo Blumenthal, Mister Schweiz 2005 und Linda Gwerder, Moderatorin, kämpften in verschiedenen Herausforderungen.

«Die Stadt Aarau freut sich über den erfolgreichen Anlass und über den Gewinn der «Wohnbox». Der Stadtrat wird nun über das Aufstellen und den Gebrauch der Box entscheiden», so die Stadtkanzlei Aarau.

Meistgesehen

Artboard 1