Suhr
Die Schulkinder feiern das Jugendfest mit einem farbenfrohen Umzug

«Süess und Suhr, Läbe pur» heisst es im extra fürs diesjährige Jugendfest komponierten Lied von Musiklehrer René Dublanc, das die Schulkinder an den beiden Festakten vom Freitagabend und Samstagmorgen voller Inbrunst vorgetragen haben.

Drucken
Teilen
Jugendfest Suhr 2012
12 Bilder
Die Kinder der 3
Der Dorfname ist für viele Namensspiele geeignet
Der Sprayer Jones bemalte die Wand über dem Eingang zur Doppelturnhalle
Runter geht es immer
Die Suhrer Musig unterhielt die Gäste mit einem Konzert
Die Köche des Kindergartens Schmittgasse backten einen süssen Kuchen
Süss und Sauer
Nach dem Umzug konnten sich die jüngeren Festbesucher bei Spiel und Spass vergnügen
Der Kindergarten Elektraweg feierte am Jugendfestumzug gleich noch ein Hochzeitsfest
Die Kinder der Spielgruppe Rägeboge warten auf den Beginn des Festumzuges
Das Süsse wurde in Suhr in all seinen Varianten gezeigt

Jugendfest Suhr 2012

Das Leben mit all seinen Widersprüchen und Gegensätzen zu zelebrieren, war denn auch das Ziel am Jugend- und Beizlifest vom vergangenen Wochenende.
Über 80 Nationen lebten gemeinsam in Suhr, wie Gemeinderätin Carmen Suter bei ihrer Begrüssungsansprache nach dem Umzug sagte. Das Jugendfestmotto „Süess und Suhr" verweise dabei auf den Anspruch, die herrschenden Gegensätze zu akzeptieren und eine konstruktive Zusammenarbeit zu pflegen. „Tradition bewahren und trotzdem offen sein für Neues, fremde Ansichten und Gewohnheiten anhören, mutig für unsere eigenen Anliegen und Werte einstehen. Das brauchen wir im täglichen Leben", führte Gemeinderätin Suter aus, bevor die versammelten Gäste auf ein unvergessliches Wochenende anstiessen.

Kirche wird durchs Dorf getragen

Äussert farbenfroh präsentierte sich der Jugendfestumzug vom Samstagmorgen, der vom Zentrum Bärenmatte zur Schule Dorf führte. Süssigkeiten stolzierten durch die Strassen. Teller mit einem Sweet & Sour-Gericht wurden den hunderten Zuschauern am Strassenrand präsentiert. Ja selbst die Kirche wurde durchs Dorf getragen.

Maja Riniker, Präsidentin des Organisationkomitees, war mit dem Verlauf des Festes äusserst zufrieden. Bereits für den Freitagabend hatten die Vereine, welche die verschiedenen Beizli betrieben, einen grossen Gästeandrang vermeldet und auch am Samstag wurde das Festgelände sehr gut besucht.
Die Organisatoren warteten mit einigen Neuerungen auf. An einer Kletterwand konnten die Kinder ihre Muskeln spielen lassen. An einem Fotostand konnte man sich vor einer süess-suhren Kulisse ablichten lassen. Und der professionelle Sprayer Jones aus Suhr zeigte an der Wand über dem Eingang zur Doppelturnhalle beim Schulhaus Dorf sein Können.

Aktuelle Nachrichten