Fahnder der Kantonspolizei beobachteten den Schwarzafrikaner am Montag um 17 Uhr auf einer Quartierstrasse in Aarau in der Nähe der Asylbewerberunterkunft «Casa Torfeld». Als die Polizisten den Mann kontrollierten, stellten sie fest, dass er im Mund mehrere Kokainkügelchen verbarg. Die Polizisten stellten eine solche Kokainportion sicher. Die übrigen verschluckte der Mann beim Zugriff der Polizei. Die Kantonspolizei nahm den mutmasslichen Drogenhändler fest. Es handelt sich um einen 26-jährigen Asylbewerber aus Guinea, der einer Unterkunft im Bezirk Brugg zugewiesen ist. Er wurde für weitere Ermittlungen in Haft gesetzt.