Erlinsbach AG

Die neue Fussgänger- und Velo-Brücke kam aus der Luft

Das Einbauen der Brücke ist Millimeterarbeit.

Das Einbauen der Brücke ist Millimeterarbeit.

Der Fuss- und Veloübergang zwischen dem Amselweg und der Kilbigstrasse wird ersetzt. Das Herzstück, die neue Stahlbrücke, ist jetzt vor Ort.

Fast so viele Zuschauer, wie jeweils die Bauarbeiten am «Pont Neuf» in Aarau verfolgen, fanden sich am Mittwochmorgen mitten im Erlinsbacher Wohnquartier ein: Der Gerenbach (je nach Karte auch «Gehrenbach») erhielt eine neue Fuss- und Velobrücke zwischen der Kilbigstrasse und dem Amselweg. Mit Beginn der Sommerferien wurde die alte Brücke, die erstens langsam verrostete und zweitens den aktuellen Sicherheitsvorgaben nicht mehr entsprach, abgerissen.

Derweil fertigte die einheimische Schlosserei Dätwyler die neue Brücke aus 3,5 Tonnen Stahl. Sie wurde in Aarberg verzinkt und am Mittwochmorgen zurück nach Erlinsbach gefahren. Ein Pneukran hob die 12 Meter lange und rund 2 Meter breite Stahlkonstruktion auf ihre neuen Betonfundamente. Jetzt erhält die Brücke noch einen Holzboden – von der ebenfalls einheimischen Schreinerei Widmer Holzbau – bevor die Suhrer Firma Grundmann Bau AG die Werkleitungsarbeiten und die Zugänge zur Brücke fertig stellt. Ziel ist, dass der neue Bachübergang pünktlich auf den ersten Schultag nach den Sommerferien in Betrieb genommen werden kann. Dafür sorgt die Chefin der Baustelle: Projektleiterin Selina Beuggert (Bodmer Bauingenieure AG).

Die Projektkosten belaufen sich auf rund 97'000 Franken.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1