Die EVP/EW Aarau will den Langsamverkehr und den öffentlichen Verkehr fördern. «Verzichten VerkehrsteilnehmerInnen auf ihr Auto, weil sie sicher zu Fuss oder mit dem Velo unterwegs sein können, entlastet dies die Strasse», schreibt die Partei in einer Mitteilung. Die EVP habe deshalb für die Städteinitiative Unterschriften gesammelt und wolle dieses Anliegen in der Gemeindeordnung festschreiben.

Der Gesamtplan Verkehr bildet in Aarau bereits heute die Arbeitsgrundlage bei der Weiterentwicklung und Gestaltung des Strassenraums. Trotzdem ist es für die EVP sinnvoll und notwendig, die Gemeindeordnung mit der Förderung von guten Fusswegen, idealen Veloverbindungen und des öffentlichen Verkehrs zu ergänzen. Mit einer Erweiterung der Gemeindeordnung werde die heutige Strategie fixiert. (az)