Gränichen
Die Asylbewerberunterkunft kommt – Baugesuch wird bald eingereicht

Lange hörte die Gemeinde Gränichen nichts mehr vom Kanton Aargau zur geplanten Asylunterkunft auf der Liebegg. Nun soll diese aber doch kommen: Das Baugesuch wird gemäss Rolf Arber noch im letzten Quartal 2013 oder im ersten Quartal 2014 eintreffen.

Janine Müller
Merken
Drucken
Teilen
Auf der Liebegg sollen maximal 60 Asylbewerber eine Unterkunft finden.

Auf der Liebegg sollen maximal 60 Asylbewerber eine Unterkunft finden.

Annika Buetschi / AZ

Am gestrigen Infoabend der Gemeinde Gränichen brannte den Bürgern eine Frage auf der Zunge: Was passiert jetzt auf der Liebegg? Kommt die Unterkunft für Asylbwerber oder nicht? Gemeindeammann Rolf Arber: «Die Unterkunft wird kommen. Das Baugesuch dürfte noch in diesem Jahr, oder dann im ersten Quartal des Jahres 2014 eintreffen.» Der Kanton wolle an diesem Standort festhalten. Allerdings soll die Unterkunft laut Arber auf drei Jahre befristet sein. «Zudem werden höchstens 60 Asylbewerber auf einmal untergebracht», sagt Arber.

Baugesuch abwarten

Der Gemeinderat Gränichen wehrt sich schon lange gegen die geplante Asylunterkunft. Viel machen wird er aber nicht können. «Wir warten jetzt das Baugesuch ab», sagt Arber. «Dann schauen wir, was wir machen können.»