Bauer, ledig, sucht...
Die Arztsekretärin Beatrice aus Aarau sucht ihr Liebesglück in den Bergen

Die Arztsekretärin macht ab heute Donnerstag bei «Bauer, ledig, sucht...» (3+) mit. Sie verbringt ihre Hofwoche im Bündner Schams (Hinterrhein).

Kim Barbara Wyttenbach
Drucken
Teilen
Andy hofft mit Beatrice sein Liebesglück zu finden.
5 Bilder
Andy hofft mit Beatrice sein Liebesglück zu finden.
Andy hofft mit Beatrice sein Liebesglück zu finden.
Beatrice aus Aarau probiert gerne mal was Neues.
Béatrice Portät

Andy hofft mit Beatrice sein Liebesglück zu finden.

3 Plus

Der 49-jährige Bauer Andy aus dem Bündnerland sucht zum zweiten Mal sein Liebesglück in der Sendung «Bauer, ledig, sucht...». Mit einem Brief konnte sich die Aargauerin Beatrice eine Einladung auf den Hof sichern. Somit sind in der aktuellen Staffel gleich zwei Kandidaten aus dem Aargau dabei: Hofherr Robin aus Holziken und Hofdame Beatrice aus Aarau.

Beatrice ist 51 Jahre alt. Die gebürtige Unterkulmerin hat zwei erwachsene Söhne und arbeitet als Arztsekretärin. Aufgefallen ist ihr Bauer Andy Anfang der aktuellen Staffel der Kuppel-Show. «Ab der vierten Sendung wusste ich, dass ich Andy gerne kennen lernen möchte. Er war mir einfach sehr sympathisch und er ist so normal», erklärt Beatrice und lacht. «Rein äusserlich wäre er mir nicht unbedingt aufgefallen, aber seine natürliche Art, sein Umgang mit Tieren und sein Wesen gefielen mir auf Anhieb». Bauer Andy entschied sich für die Aarauerin. Sie sagte nach einer Nacht Bedenkzeit zu.

Beatrice sagt: «Meine Arbeitskollegen finden meine Teilnahme bei der Sendung super, aber auch mutig. Meine beiden Jungs sind etwas kritischer. Es ist ihnen auch etwas peinlich, dass ich im Fernsehen auftrete.»

«Es war etwas vom Besten, was ich je gemacht habe»

Beatrice beschreibt sich als spontane und offene Person, die auch gerne mal was Neues, nicht Alltägliches, ausprobiert. «Ich glaube, manchmal überfordere ich meine Mitmenschen ein wenig», meint die 51-Jährige.

Wie erlebte sie die Aufzeichnung der Sendung? Das Bauernleben war ihr nicht völlig unbekannt. Mit ihren Kindern habe sie oft einen Bauernhof besucht. «Trotzdem habe ich bei Andy das Bauernleben erst richtig kennen gelernt – es war etwas vom Besten, was ich je gemacht habe.» Beatrice fiel besonders auf, wie gut es die Kühe und Rinder auf dem Hof haben: «Auch wenn die Tiere ein kurzes Leben haben, verbringen sie ihre Zeit in ihrer natürlichen Umgebung – auf der Weide oder auf der Alp.» Während der Hofwoche entdeckten Andy und Beatrice gewisse Gemeinsamkeiten: in ihrer Freizeit jassen und wandern beide sehr gerne.

Das Kennenlernen vor der Kamera war lediglich im ersten Moment etwas komisch, danach habe sie die Kameras vergessen. «Das Kamerateam war einfach super. Wir waren wie eine Familie», beschreibt die Arztsekretärin ihre TV-Erfahrung.

Die erste Sendung (Donnerstag, 20.15 Uhr auf 3+) schaut sich Beatrice mit ihrem älteren Sohn an. «Mein jüngerer Sohn hat sich entschuldigt.»