Aarau

Die Aarauer Schwäne haben ihre Lektion gelernt – Nest ist höher platziert

Die Aarauer Schwäne haben ihre Lektion gelernt

Die Aarauer Schwäne haben ihre Lektion gelernt

Sie brüten wieder! Das Schwanenpaar am Aareufer in Aarau hat bereits zwei Eier gelegt. Offenbar haben die Schwäne ihre Lektion aus dem Hochwasser vom letzten Frühling gelernt, als ihr Nest weggeschwemmt wurde. Jetzt ist das Nest höher platziert.

Im letzten Jahr wollte die Stadt die Schwäne zuerst noch davon abbringen, so nahe am Philosophenweg zu brüten. Sie plante, das Nest abzutragen. Doch die Schwäne waren schneller und legten der Stadt im doppelten Sinn ein Ei, worauf das Nest nicht angetastet wurde. Nun brütet das Paar also auch dieses Jahr direkt neben den Spaziergängern. «Diese Schwäne sind hartnäckig», sagt Carmen Hitz von der Umweltfachstelle der Stadt.

Offenbar lassen sie sich durch Passanten auch nicht gross stören. Carmen Hitz bittet dennoch darum, die Tiere in Ruhe zu lassen und nicht zu füttern. Und sie sagt: «Ich hoffe, die Schwäne haben es dieses Jahr etwas ruhiger.» Im letzten Jahr hatte es schon nach einem Happy End ausgesehen, als fünf flauschige Schwänchen schlüpften und mit den Eltern die Umgebung erkundeten.

Doch auch sie wurden vermutlich Opfer des Hochwassers – beziehungsweise der starken Strömung, welche sie übers Wehr hinunter riss. Zwei der Schwänchen waren unterhalb des Kraftwerks Rüchlig alleine gesehen worden und waren dort für Raubtiere wohl leichte Beute. Zum Schutz werden Werkhofarbeiter in den nächsten Tagen erneut einen Zaun ums Nest anlegen.

Hier einige Schwanenbilder vom letzten Jahr:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1