Die neuesten «Geschichten aus der Altstadt» kommen dieses Jahr nicht aus der Altstadt, sondern aus der Vorstadt. Um genau zu sein, aus der Laurenzenvorstadt. Ruth Huber, wird zum dritten Mal bei der Aarauer Theatergruppe Szenart Regie führen.

Mit dem Schauplatz für die Geschichten aber betritt sie dieses Jahr Neuland. «Raus aus der Altstadt», sagt Huber, «hin zur historischen Wohnzeile.» Wie immer müssen die Texte dafür aber erst noch geschrieben werden. Szenart lädt deshalb am Samstagnachmittag, 6. April, zum Quartier-Streifzug ein.

Der Gang durch den künftigen Schauplatz soll inspirieren und Lust machen, selbst zum Stift oder in die Tasten zu greifen. Am Samstag erzählen daher nicht nur Ortskundige aller Couleur vom Leben in ihrem Viertel, beim Quartier-Streifzug sollen auch geheime Winkel aufgestöbert und ein Blick hinter fremde Gardinen geworfen werden. Für diesen Rundgang verspricht Szenart auch «das Neueste aus der Gerüchteküche.»

Die Regisseurin freut sich auf Geschichten aus der Täfelifabrik, wo einst Kaugummis produziert wurden, in den 80-er-Jahren Punkkonzerte stattfanden und heute gewohnt wird. Sie könnte sich Geschichten mit spielenden Kindern in den Gärten vorstellen, die sich hinter der Fassade Laurenzenvorstadt verbergen.

Huber hofft auf die Groteske, die etwa in der historischen Zeile spielen könnte. «Vielleicht fallen ja Anwälte aus den Fenstern», fantasiert sie schon mal. Zumindest in selbst erfundenen Geschichten.

Immerhin gehen in den Gemäuern, die aus der Zeit sind, als Aarau für kurze Zeit Hauptstadt der Helvetik war, heute Versicherungsbeamte und Advokaten ein und aus. «Hier prallen verschiedene Welten aufeinander», sagt Huber. Und findet genau das nicht nur spannend, sondern ideal, um sich dazu Geschichten auszudenken.

Willkommen sind sämtliche literarischen Stile und Gattungen. Einzig die Lesezeit soll 3 bis 12 Minuten nicht überschreiten. Und, ganz wichtig, die Texte müssen bis am 20. Mai bei huber@szenart eintreffen.

Die spannendsten Texte wird Ruth Huber mit professionellen Schauspielerinnen und Schauspielern sowie einer Gruppe von Laien szenisch umsetzen. Première für «Geschichten aus der Vorstadt» ist am 5. September 2013. (hhs)

Der Quartier-Streifzug findet am Samstag, 6. April, von 14 bis 16 Uhr statt, Treffpunkt vor der Bücher-Brocky, Freihofweg 2 in Aarau.