Aarau
Deutliches Ja zu Schulerweiterung

Die Stimmberechtigten haben mit 5359 Ja zu 1752 Nein-Stimmen einen Baukredit von 7,209 Millionen Franken für die Erweiterung Primarschule und Kindergarten Gönhard gutgeheissen. Die Stimmbeteiligung lag bei 51,6 Prozent.

Merken
Drucken
Teilen
Dass die Schul-Erweiterung im Gönhard notwendig ist, hatte niemand bestritten. Einzig die Höhe des Kredits gab zu Unmutsbekundungen Anlass.

Dass die Schul-Erweiterung im Gönhard notwendig ist, hatte niemand bestritten. Einzig die Höhe des Kredits gab zu Unmutsbekundungen Anlass.

Visualisierung/zvg

Der Einwohnerrat hatte den Kredit schon am 22. August abgesegnet. Seine Kompetenzsumme liegt aber bei 6 Millionen Franken – alles, was drüber liegt, muss zwingend vors Volk.

Dass die Schul-Erweiterung notwendig ist, hatte niemand bestritten. Der Kinderzuwachs ist überdurchschnittlich und auch die Verlängerung der Primarschulzeit auf sechs Jahre hat die Anzahl Primarschüler insgesamt erhöht. Einzig die Höhe des Kredits gab zu einigen Unmutsbekundungen Anlass. Dies, weil die Erweiterung im Gönhard jetzt rund 1,4 Mio. Franken mehr kosten wird als anfänglich angenommen.

Die Schulanlage Gönhard bietet derzeit Raum für 15 Abteilungen. Künftig werden es 18 sein. Dort, wo heute der Kindergarten II steht, entsteht ein Neubau für die beiden Kindergartenabteilungen. Der unter Schutz stehende, aus den 50er-Jahren stammende Kindergarten I, wird saniert und umgenutzt. Hier entstehen heilpädagogische Sonderräume, Gruppenräume und Lehrerarbeitszimmer. (NRO)