Küttigen

Der Steuerfuss bleibt in Küttigen bei 103 Prozent

In der Mehrzweckhalle im Schulhaus Dorf haben 140 der über 4000 Stimmberechtigten das Budget beraten.

In der Mehrzweckhalle im Schulhaus Dorf haben 140 der über 4000 Stimmberechtigten das Budget beraten.

Die Gemeindeversammlung von Küttigen hat das Budget 2016 mit einem unveränderten Steuerfuss von 103 Prozent einstimmig genehmigt.

Von den 4184 Stimmberechtigten waren 140 anwesend. Sie genehmigten alle Geschäfte mit jeweils grossem Mehr ohne Gegenstimme. Der Steuerfuss bleibt, wie seit nunmehr acht Jahren, bei 103 Prozent. Das Budget 2016 rechnet mit einem operativen Ergebnis ohne Eigenwirtschaftsbetriebe von 633 000 Franken. Die Investitionsrechnung sieht Nettoinvestitionen von gut 5 Millionen Franken vor. Genehmigt wurde mit dem Budget der neue Leistungsvertrag für die Schule. Soziales Lernen, Umgang mit Heterogenität, interne und externe Zusammenarbeit sind ab kommendem Jahr neue Leistungsziele. Mit Heterogenität ist gemeint, dass kein Schüler und keine Schülerin über- beziehungsweise unterfordert sein soll. Der Globalkredit für die Schule beläuft sich auf 7,35 Millionen Franken. Die Einbürgerungsgesuche wurden genehmigt. Es handelt sich dabei um drei einzelne Personen sowie eine vierköpfige Familie. (Kel)

Meistgesehen

Artboard 1