Aarau
Der neue Kinderkrippen-Pavillon ist schon wieder unbenutzbar

Der Pavillon der Kinderkrippe im Aarauer Schachen ist erst seit zwei Wochen geöffnet. Doch schon müssen die Kinder wieder umziehen - zumindest vorübergehend. Grund ist ein Rohrleitungsbruch.

Merken
Drucken
Teilen
Wasserschaden in der Kinderkrippe Spielvilla
3 Bilder
 Im Technikraum entstand der Wasserschaden
 Gruppenleiterin Rebekka Tellini, richtet den Singsaal des Schachenschulhauses ein, der als Provisorium dienen wird

Wasserschaden in der Kinderkrippe Spielvilla

Heidi Hess

In knapp drei Wochen hätte die neue Kinderkrippe der Stadt Aarau mit einem Fest eingeweiht werden sollen. Doch ein Wasserschaden machte dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. In der Nacht auf Freitag brach im Mitte Juni aufgestellten Pavillon ein Rohr, die Räumlichkeiten können nicht mehr für die Kinder-Betreuung eingesetzt werden.

Die Kinderkrippe Spielvilla, die Platz für zwei Gruppen à 12 Plätze bietet, wird vorübergehend in die Aula der Schulanlage Schachen ausgelagert. Bis der Pavillon wieder benutzt werden kann, soll es gemäss der Stadt Aarau bis Ende November dauern.

Hort für Schulkinder nicht betroffen

Der Betrieb des Horts für Schulkinder und des Mittagstisches ist vom Rohrbruch nicht betroffen. Das Einweihungsfest und der Tag der offenen Türen am Samstag, 15. September 2012, werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. (ldu)