Franz Wagner drückt die Klingel und tritt kurzerhand ein, ohne darauf zu warten, dass ihm die Türe geöffnet wird. Man erwartet ihn. «Wie gehts denn heute?», begrüsst er den Rentner Werner Haldemann und stellt eine graue Plastikkiste auf den Küchentisch.

Die Kiste ist eine sogenannte Mahlzeitenbox. Darin befindet sich ein frisches, durch das Isolationsmaterial warmgehaltenes Mittagessen, inklusive Suppe und Dessert. Seit 1982 gibt es in Suhr einen Mahlzeitendienst, welcher abgepackte Fertiggerichte zum selber Aufwärmen ins Haus liefert.

Gedacht ist dieser Dienst für alte, invalide oder kranke Menschen, welchen das Kochen oder Einkaufen Mühe bereitet. Vor drei Jahren hat die Spitex begonnen, auch warme Mahlzeiten auszutragen. Wagner ist seit 2010 einer der 20 freiwilligen Fahrer.

Genussfertig nach Hause geliefert

Die meisten der rund 20 Stammkunden beziehen fast jeden Tag ein warmes Menü vom Alters- und Pflegeheim Suhr oder der Bäckerei Leiser. Beide Betriebe bieten jeweils verschiedene Menüs für 15 Franken an. Zwischen 11 und 12.30 Uhr wird das Essen warm und genussfertig ins Haus geliefert. Für viele macht es der Mahlzeitendienst erst möglich, in der eigenen Wohnung leben zu können.

Werner Haldemann ist 93 Jahre alt und geht dreimal die Woche ins Fitness. Auch Holzarbeiten verrichtet der ehemalige Schreiner noch. Trotzdem ist er froh, gibt es den Mahlzeitendienst. «Zu Fuss bin ich nicht mehr allzu gut unterwegs und ich habe meinen Führerschein auf Wunsch meines Sohnes abgegeben», erklärt Haldemann. Dank des Mahlzeitendienstes müsse er nicht ins Dorf zum Einkaufen.

Fahrer und Zuhörer

Wagner verteilt nicht nur Mahlzeiten, er ist auch Zuhörer, Seelsorger und Freund für die Rentner. «Für viele Kunden bin einer der wenigen Kontakte nach aussen», meint er. Wer nicht mehr mobil sei, habe auch weniger Möglichkeiten, andere Menschen zu treffen, so Wagner.

Während Wagner seine Tour beendet, gesteht Haldemann der Journalistin: «Ich habe schon etwas gegessen, ich hatte noch übrige Pasteten», das gelieferte Menü geniesse er dann am Abend. Und wer so aktiv ist wie Haldemann, muss schliesslich auch genügend essen.

Mahlzeiten können bei der Spitex Suhr unter 062 842 12 20 bestellt werden.