Fussball

Der FC Aarau feiert klaren Auswärtssieg gegen Wil

Der FC Aarau schlägt auswärts Wil mit 3:0

Der FC Aarau schlägt auswärts Wil mit 3:0

Der FC Aarau gewinnt nach drei sieglosen Spielen auswärts beim FC Wil mit 3:0 dank zwei Treffern von Callà und einem Torerfolg von Widmer.

Aarau kommt zum zweiten Auswärtssieg. Das 3:0 gegen Wil ist am Ende auch in dieser Höhe verdient.

Als die Ostschweizer nach einer Stunde Cha wegen einer Gelb-Roten Karte verloren, brach ihr Widerstand. Die Aarauer erhöhten so in den letzten 30 Minuten mit zwei weiteren Tore auf 3:0 und hätten sogar noch mehr Treffer erzielen können. Aarauer Doppeltorschütze war Davide Callà, der einst für den FC Wil gespielt hatte.

Wil hielt bloss in der Startphase dagegen, als es sogar zu einem Lattenschuss durch Stäuble gekommen war.

Am Ende blieb nur der grosse Frust: Die AFG-Arena, in der die Wiler in dieser Saison ihre Heimspiele austragen, bringt offenbar kein Glück. Schon das erste "Heimspiel" war dort gegen einen anderen Aargauer Klub (Wohlen) ohne Torerfolg zu Ende gegangen (0:1).

Kurztelegramme:

Locarno - Biel 2:2 (2:0). - Lido. - 590 Zuschauer. - SR Schnyder. - Tore: 28. Siegfried (Eigentor) 1:0. 45. Pacarizi 2:0. 71. Doudin (Foulpenalty) 2:1. 94. Egli 2:2. - Bemerkung: 10. Pfostenschuss von Morello (Biel).

Wil - Aarau 0:3 (0:1). - AFG-Arena, St. Gallen. - 1250 Zuschauer. - SR Fähndrich. - Tore: 37. Callà 0:1. 62. Callà 0:2. 86. Widmer 0:3. - Bemerkung: 9. Buess (Aarau) lenkt Kopfball von Stäuble (Wil) an die eigene Latte. 60. Gelb-Rote Karte gegen Cha (Wil) wegen wiederholten Foulspiels.

Rangliste:

1. Lugano 10.

2. Winterthur 9.

3. Aarau 8.

4. Bellinzona 7. 5. Vaduz 7. 6. Wohlen 7. 7. Chiasso 6. 8. Biel 5. 9. Locarno 3. 10. Wil 3.

So verlief die Partie gegen Wil:

Abpfiff: Der FC Aarau gewinnt sein Auswärtsspiel gegen den FC Wil verdient mit 3:0.

93. Minute: Erneut eine gute Chance für Romano, erneut am Tor vorbei.

90. Minute: Es werden mindestens drei Minuten nachgespielt.

86. Minute: TOOOOOOOOR für Aarau - 3:0! Widmer trifft aus dem Gewühl.

85. Minute: Berisha versucht es aus 20 Metern - schöne Flugeinlage von Zotti.

84. Minute: Verwarnung gegen Muslin (Foulspiel an Berisha)

83. Minute: Nach einem perfekten Zuspiel von Burki vergibt Romano alleine vor Zotti.

80. Minute: Letzter Wechsel nun auch bei Aarau - Romano für Doppeltorschütze Callà.

79. Minute: Letzter Wechsel bei Wil - Lüchinger für Cerrone.

77. Minute: Callà versucht es mit einem Direktschuss aus 25 Metern - aber drüber.

76. Minute: Die Ostschweizer scheinen hier auf Resultathalten zu spielen... aber die Aarauer Defensive steht zurzeit auch sehr sicher, so dass die Gastgeber zu keinen Abschlusschancen mehr kommen.

73. Minute: Zweiter Wechsel bei Aarau - Berisha für Senger.

69. Minute: Verwarnung gegen Garat (Foulspiel an Audino)

68. Minute: Widmer schiesst von rechtsaussen haarscharf am entfernten Pfosten vorbei.

64. Minute: Zweiter Wechsel bei Wil - Bozic kommt für Mouangue.

62. Minute: TOOOOOOOOOOOOR für Aarau - 2:0! Auf Zuspiel von Schultz ist Callà aus halblinker Position alleine vor Zotti erfolgreich.

61. Minute: Die Zuschauerzahl beträgt 1'250.

59. Minute: Widmer bricht durch, so dass ihn Cha nur noch mit einem Foul stoppen kann - und folgerichtig mit der gelb-roten Karte vom Platz fliegt. Der Freistoss aus 18 Metern (durch Schultz) landet aber nur in der Mauer.

57. Minute: Erster Wechsel bei Aarau - Foschini kommt für Buess.

55. Minute: Die Aarauer vergeben eine gute Kontermöglichkeit fahrlässig, da die Flanke von Buess in den Rücken von Schultz gespielt wird und auch die Mitspieler nicht reagieren.

49. Minute: Garat muss sich pflegen lassen, nachdem er von seinem Torhüter bei einer Faustabwehr "abgeräumt" wurde. Aber es geht weiter für ihn.

47. Minute: Verwarnung gegen Cha (Foulspiel an Nganga).

17.00 Uhr: Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Beim FC Wil spielt neu Borges für Holenstein.

Halbzeit: Der FC Aarau führt nach 45 Minuten gegen Wil mit 1:0.

45. Minute: Es wird in der ersten Hälfte mindestens eine Minute nachgespielt.

43. Minute: Die Ostschweizer sind vom Gegentreffer sichtlich geschockt und präsentieren sich zurzeit völlig ideenlos. Eine ruhige Phase für die Aarauer Hintermannschaft.

37. Minute: TOOOOOOOOOR für Aarau - 1:0! Nach einem Zuspiel von Senger kommt Callà frei zum Abschluss. Und dieses Mal kann er Torhüter Zotti mit einem Flachschuss bezwingen.

36. Minute: Mouangue nimmt ein hohes Zuspiel gekonnt an, lässt zwei Aarauer Verteidiger aussteigen, doch der Abschluss fliegt über das gegnerische Gehäuse.

33. Minute: Ein Freistoss von Holenstein segelt ins Nichts. Das ist typisch für die letzten Minuten.

26. Minute: Kurze Trinkpause, weil Cha und Senger nach einem Zusammenprall gepflegt werden müssen. Bei diesem hohen Ball war Wil-Goalie übrigens nicht über alle Zweifel erhaben...

20. Minute: Zurzeit passiert wenig in der AFG Arena - überhaupt herrscht eine gespenstige Atmosphäre im weiten Rund. Nur die Haupttribüne und der Gästeblock, aus dem gelegentliche Gesänge ertönen, sind geöffnet. Und auch die Zuschauerzahl ist überschaubar.

12. Minute: Callà versucht es aus 30 Metern, nur haarscharf über das heimische Gehäuse.

9. Minute: Auf der Gegenseite kann ein Aarauer Verteidiger nach einem Wiler Kopfball ebenfalls per Kopf (und via Querlatte) klären. Viel Glück in dieser Situation für die Gäste.

7. Minute: Nach einem weiten Zuspiel steht Callà alleine vor Goalie Zotti, doch der Schlussmann pariert stark.

4. Minute: Nächster Abschluss von Audino, aber direkt auf Goalie Mall.

3. Minute: Der Unparteiische ist mit der Trikotwahl nicht einverstanden. Und so spielen die Aarauer ab sofort mit (gelben) Überziehleibchen, um eine bessere Unterscheidung zu erreichen.

2. Minute: Erster Abschlussversuch von Audino, aber deutlich drüber.

16.00 Uhr: Anpfiff durch Schiedsrichter Lukas Fähndrich.

15.45 Uhr: Der FC Wil läuft auf mit (ohne taktische Formation): Zotti; Cha, Lekaj, Jaggy, Cerrone; Muslin; Mouangue, Hima, Steuble, Holenstein; Audino. - Auf der Ersatzbank: Waldvogel; Afsarli, Borges, Bozic, Kilafu und Lüchinger. - Nicht im Aufgebot: Jahovic (gesperrt), Diakite, Lombardi und Rim (alle verletzt).

15.35 Uhr: Der Aarauer Cheftrainer René Weiler hat auf die zuletzt unbefriedigenden Resultate reagiert und einige Änderungen in der Startelf vorgenommen. So finden sich Foschini, Marazzi und Sheholli auf der Ersatzbank wieder, während Buess, Callà und Nganga von Beginn an spielen. Ebenfalls steht Neuverpflichtung Dante Senger in der Anfangsformation (für den gesperrten Goran Antic).

15.30 Uhr: Der FC Aarau spielt wie folgt: Mall; Widmer, Jäckle, Garat, Nganga; Burki, Ionita; Buess, Schultz Callà; Senger. - Auf der Ersatzbank: Pribanovic; Berisha, Foschini, Marazzi, Romano und Sheholli. - Nicht im Aufgebot: Antic (gesperrt) und Staubli (verletzt).

15.15 Uhr: Die Aarauer haben gute Erinnerungen an die AFG Arena. Am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison machte der FCA mit einem Last-Minute-Sieg gegen den FC St. Gallen (2:1) den entscheidenden Schritt zur Qualifikation für die Barrage. Heute trifft Aarau an selben Stätte aber auf den FC Wil, deren Heimstätte im Bergholz zurzeit saniert wird, so dass die Wiler in die Kantonshauptstadt ausweichen müssen.

15.00 Uhr: In einer Stunde wird die Challenge-League-Begegnung zwischen dem FC Wil und dem FC Aarau in der AFG Arena in St. Gallen angepfiffen. Hopp FCA!

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1