Aarau
Der ehemalige Fernsehansager Jörg Kressig sorgt für weiche Knie

Im Heimgarten in Aarau hat Jörg Kressig eine grosse Fangemeinschaft. Jetzt veranstaltet der ehemalige Fernsehansager gemeinsam mit den Bewohnerinnen eine Modeschau in der «Schickeria».

Katja Schlegel
Drucken
Teilen
Jörg Kressig (55) wird die Modeschau professionell begleiten.

Jörg Kressig (55) wird die Modeschau professionell begleiten.

HO

Jede Woche die neuste Ausgabe der Glücks-Post durchzublättern, ist für viele Bewohnerinnen im Heimgarten Aarau ein Ritual. Nicht nur der Geschichten über Promis und Königskinder wegen; sie verschlingen auch die Vorher-Nachher-Artikel von Stylist und Fotograf Jörg Kressig (55). Regelmässig verpasst der ehemalige Fernsehansager und Synchronsprecher Frauen ein frischeres, keckes Aussehen. Und jetzt kommt ebendieser Jörg Kressig nach Aarau und veranstaltet mit den Heimgarten-Bewohnerinnen in der Schickeria, der hauseigenen Boutique für Secondhandmode am Rain 47, eine Modeschau. «Wir haben einfach auf gut Glück angefragt – und Jörg Kressig hat zugesagt», freut sich Monika Wullschleger, Leiterin der Schickeria.

Er habe nicht lange überlegen müssen, sagt Jörg Kressig: «Ich habe selber Phasen erlebt, in denen ich es schwer hatte.» Deshalb sei es ihm wichtig, eine Institution wie den Heimgarten, der sich um Frauen mit psychischen Beeinträchtigungen kümmert, zu unterstützen – und das Thema so in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. «Psychische Beeinträchtigung muss als Beeinträchtigung wahrgenommen werden», sagt Kressig. Doch genau da hapere es. «Psychische Beeinträchtigung wird oft verharmlost, die Betroffenen werden nicht ernst genommen und fühlen sich machtlos. Das muss man der Öffentlichkeit bewusst machen, ohne die Kranken zu stigmatisieren.»

Viele Naturtalente

Im Heimgarten hat diese Nachricht von Kressigs Zusage natürlich für Aufregung gesorgt. «Unsere Frauen freuen sich sehr auf die prominente Unterstützung», sagt Monika Wullschleger. Sechs der 25 Frauen haben sich als Model gemeldet, dazu kommen zwei Praktikantinnen und zwei Angestellte, die die Kleider präsentieren werden. Jedes Model zeigt drei verschiedene Outfits.

Auch wenn mit einem roten Teppich und dem langjährigen Moderator die Modeschau professionell daherkommt, so wird vor den beiden je 30-minütigen Auftritten trotzdem nicht allzu viel geprobt. «Unsere Frauen haben entweder schon Routine von früheren Shows – oder sind Naturtalente», sagt Monika Wullschleger.

Sie selber sei immer wieder überrascht, mit welchem Selbstbewusstsein die Bewohnerinnen vor Publikum auftreten. «Sie überlegen nicht lange, wie sie jetzt am elegantesten einen Fuss vor den andern stellen, sie machen einfach. Sie sind ganz sich selbst, das ist faszinierend.» Deshalb werde Jörg Kressig die Frauen auch nicht herausputzen und schminken. «Wir wollen die Frauen so zeigen, wie sie sind, und nicht als Modepüppchen», sagt Kressig.

Und wie hält Jörg Kressig es eigentlich mit Secondhandmode? «Vom ökologischen Gedanken her ist es eine grossartige Sache und natürlich auch eine gute Möglichkeit, teure Marken für wenig Geld tragen zu können.» Er selbst aber werde selten fündig, ihm passe meist nichts. Und fürs lange Suchen fehle ihm die Geduld. «Kleiderkaufen ist für mich eher eine lästige Pflicht», sagt er und lacht. «Finde ich eine passende Hose, kaufe ich sie gleich drei Mal.»
Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Schickeria für ein Event etwas Spezielles einfallen lässt.

So gab es unter anderem bereits Modeschauen mit einer Buchlesung oder einer Schmuckpräsentation. Eine Modeschau mit einem Promi gab es aber bislang noch nie. Das sorgt im Vorfeld natürlich für ein klein wenig Aufregung. Nicht nur bei den Models, sondern auch bei Monika Wullschleger. Denn sie wird Jörg Kressig als Co-Moderatorin zur Seite stehen. «Ich habe aus seiner Zeit als Ansager noch seine Stimme im Ohr», sagt sie und lacht. «Jetzt freue ich mich darauf, ihn persönlich zu treffen.»

Modeschau mit Jörg Kressig am 28. 10., um 11 und 13 Uhr in der Secondhand-Boutique Schickeria am Rain 47 in Aarau.

Aktuelle Nachrichten