Bei der Wohnungsvermietung unterstützt ein Hauswart die Verwaltung. Indem er etwa die Liegenschaft in einem guten Zustand hält und Mietern Auskunft gibt. Im Rampenlicht steht ein Hauswart selten. Dieses Mal war das anders: Im Weiterbildungszentrum Lenzburg hat die Realit Treuhand AG den Hauswart des Jahres gekürt.

Die Ehre wurde Jose Manuel Da Silva zuteil, der im «Ring am Bahnhof» in Aarau tätig ist. Er überzeugte durch Selbstständigkeit, hohe Motivation und proaktiver Kommunikation mit der Verwaltung. Rund 100 Hauswarte begrüsste die Lenzburger Treuhandfirma.

Geschäftsführer Philipp Gloor sprach in seinem Vortrag davon, wie die Verwaltungen mit den hohen Leerwohnungsbeständen im Aargau (3,4 Prozent aller Mietwohnungen sind leer) umgehen sollen. Die Zusammenarbeit mit den Hauswarten sei in der schwierigen Marktsituation besonders wichtig, ergänzte Mandatsleiter Fabio Gloor im Anschluss.

Neben den Vorträgen der Realit-Vertreter wurde den Gästen im Saal auch Unterhaltung geboten. Der Baselbieter Komiker Fredy Schär brachte das Publikum mit eigenen Songs und Parodien bekannter Lieder zum Lachen. (az)