Aarau

«Der Aareweg ist eine Bussenfalle»: Falsches Parkieren kostet 100 Franken

Ein Bild vom letzten Samstag: Wer auf dem Grünstreifen parkiert, riskiert eine Busse.

Ein Bild vom letzten Samstag: Wer auf dem Grünstreifen parkiert, riskiert eine Busse.

Spaziergänger, die ihr Auto nicht regelkonform abstellen, riskieren eine Strafe von 100 Franken.

Man kennt es schon vom Parkplatz des Wildparks Roggenhausen: Wenn es schön ist und viele Leute frei haben, herrscht Anarchie. Man parkt, wo es gerade geht, egal, ob erlaubt oder nicht. Und offenbar passiert das auch beim Parkplatz Alte Badi an der Erlinsbacherstrasse. Von hier aus unternehmen viele Leute Spaziergänge dem Aareuferweg entlang oder auf den Mitteldamm. Auch wer zu den Sandbänken will, parkiert unter Umständen hier.

Falschparken kostet hundert Franken Busse

Wie ein AZ-Leser berichtet, war am Samstag, 15. Februar, der Parkplatz komplett voll und viele Autofahrer hätten deshalb ihr Auto auf dem Grünstreifen entlang des Aareuferwegs parkiert. «Einige Plätze sind dort sogar mit Kies befestigt und laden zum Parkieren ein», schreibt der Leser.

Aber dann sei die Stadtpolizei gekommen und hätte viele Autofahrer gebüsst, die offenbar nicht gewusst hätten, dass das Parkieren ausserhalb der markierten Parkplätze verboten sei. «Das Aufstellen eines Parkverbots für die Grünstreifen wäre das Mindeste, was der Stadt als Warnung für diese Bussenfalle machen könnte», findet der Leser, der ausserdem berichtet, auch letzten Samstag hätte es wieder viele Falschparker gegeben.

Daniel Ringier, Chef der Abteilung Sicherheit und somit auch Chef der Stadtpolizei Aarau, erklärt: «Gemäss Paragraf 11 der Polizeiverordnung der Stadt Aarau ist das Abstellen von Motorfahrzeugen auf öffentlichem Grund abseits von Strassen und Parkierungsanlagen nicht erlaubt und mit 100 Franken zu büssen.» Die Polizei macht aber nicht konkret auf falschparkende Ausflügler Jagd: «Die Stadtpolizei kontrolliert den Parkplatz regelmässig im Rahmen der ordentlichen Patrouillentätigkeit, aber nicht schwergewichtig», so Ringier. Er könne auch nicht bestätigen, dass bei der «Alten Badi» des Öfteren nicht regelkonform parkiert werde.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1