Aarau
Der Aarauer Bahnhofplatz ist ab dem Maienzug bewölkt

Die Tragkonstruktion für das Dach des neuen Bushofs auf dem Aarauer Bahnhofplatz ist im Laufe der nächsten Woche fertig. Bald wird auch die Folie geliefert, die dann in Form einer Wolke montiert und aufgeblasen wird.

Toni Widmer
Merken
Drucken
Teilen
Die Tragkonstruktion für die Wolke über dem künftigen Bushof auf dem Aarauer Bahnhofplatz ist bis nächste Woche fertig montiert. Toni Widmer

Die Tragkonstruktion für die Wolke über dem künftigen Bushof auf dem Aarauer Bahnhofplatz ist bis nächste Woche fertig montiert. Toni Widmer

Toni Widmer

Gearbeitet wird auf einem hohen Gerüst. Von den Handwerkern ist, ausser ihren farbigen Helmen, meist kaum etwas zu sehen. Doch die Monteure sind fleissig. Der sogenannte Tisch – die Tragkonstruktion für das Dach des neuen Bushofs – ist schon fast fertig montiert.

«Die Konstruktion ist von der Herstellerfirma in Kriens vorfabriziert und in einer Halle probehalber schon einmal aufgestellt worden. Dabei wurde überprüft, ob die einzelnen Elemente auch passen», erklärt Thomas Hossli, Projektleiter der Stadt Aarau.

Die verzinkten Stahlträger und Rohre haben gepasst und sitzen bereits weitgehend fest auf den 11 Stützen. Noch müssen ein paar Schweissarbeiten erledigt und der Korrosionsschutz im Bereich der Fugen aufgebracht werden. Dann kann mit der Montage der Folie begonnen werden.

Auch diese ist im Werk vorgefertigt worden: «Es sind zwei Doppelfolien, welche wolkenförmig über die Tragkonstruktion gezogen werden, eine von unten, die andere von oben», verdeutlicht Thomas Hossli. Die Folien werden dann an den Enden so zusammengeklammert, dass sie fest auf dem Tisch sitzen.

Für die gewünschte Form sorgen schliesslich Dutzende von Stahlseilen, die über und unter der Folie fixiert werden.

Als letzter Akt folgt– voraussichtlich Mitte Mai – das Aufblasen der Folie zur erwünschten Wolke. Das ist kein einmaliger Vorgang: «Es wird künftig dauernd etwas Luft durch die Folien geblasen. Zum einen, damit sie in der Wolkenform bleibt, zum andern aber auch, damit sich im Innern kein Kondenswasser bildet», erklärt Hossli.

Wenn das Dach fertig ist und das Montagegerüst abgebaut, folgen die letzten Anpassungsarbeiten Bushof: «Der Bodenbelag ist soweit fertig, nur die Perrons müssen noch bezeichnet werden. Weiter fehlen die technischen Einrichtungen für den Busbetrieb wie Anzeigetafeln, Fahrgastleitsystem oder Billettautomaten. Ziel ist es nach wie vor, den Bushof vor dem Maienzug vom 5. Juli in Betrieb nehmen zu können», erklärt Hossli.

Damit ist der grosse Bahnhofum- und ausbau aber noch nicht ganz abgeschlossen. Zurzeit läuft die Sanierung der Unterführung Ost. In der nächsten Woche kann die Decke für den zweiten Sanierungsabschnitt betoniert werden.

Im Juli, wenn die Busse nicht mehr vor der Post halten müssen sondern auf den Bahnhofplatz fahren können, wird die dritte und letzte Umbauetappe der Unterführung in Angriff genommen. Danach folgen bis im Herbst verschiedene Anpassungsarbeiten auf der Bahnhofstrasse. Unter anderem gibt es einen neuen Fahrbahnbelag.