Der 28-jährige Flügelstürmer war dank starker Leistungen während der vergangenen Monate in den Fokus von Super-League-Klubs gerückt, entschloss sich aber, beim Leader der Challenge League zu bleiben. «Ich fühle mich wohl beim FC Aarau», sagt Callà. «Natürlich möchte ich früher oder später in der Super League spielen. Warum nicht mit dem FCA?» (ruku)