Falschfahrer
Das Strassen-Verkehrsamt war sein Ziel – jetzt ist der 78-Jährige den Ausweis los

Sein Ziel war das Strassenverkehrsamt in Schafisheim. Da der 78-jährige Zürcher sich in der Region aber nicht auskannte, fuhr er bei Hunzenschwil auf die T5 in Richtung Aarau, bog am Ende der Rampe nach links ab – und fuhr so dem Verkehr entgegen.

Drucken
Teilen
Auf dem Weg zum Strassenverkehrsamt in Schafisheim wird ein 78-Jähriger zum Falschfahrer

Auf dem Weg zum Strassenverkehrsamt in Schafisheim wird ein 78-Jähriger zum Falschfahrer

Google Maps

Dienstag, 15 Uhr: Ein 78-jährige Zürcher ist auf dem Weg zum Strassenverkehrsamt in Schafisheim. Er kennt sich in der Region aber nicht aus und gerät auf die falsche Strasse: auf die T5 in Richtung Aarau. Am Ende der Rampe fährt er aber nicht gerade aus in Richtung Kantonshauptstadt. Er biegt nach links ab – entgegen dem Verkehr.

Als der Mann bemerkt, dass er als Falschfahrer unterwegs ist, wendet er auf der Autobahn und fährt in die korrekte Richtung nach Aarau weiter, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt.

Sein Fehler bleibt aber nicht unbemerkt: Mehrere Autofahrer beobachten das riskante Manöver und alarmieren die Kantonspolizei. Eine aufmerksame Autofahrerin folgt dem 78-Jährigen sogar und kann ihn wenig später zum Anhalten bewegen.

Obwohl er kurz als Falschfahrer unterwegs war, verursachte der Zürcher keinen Unfall – dank des schwachen Verkehrsaufkommens und aufmerksamer Autofahrer.

Die Kantonspolizei verzeigte den 78-jährigen Zürcher an die Staatsanwaltschaft und nahm ihm den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

Aktuelle Nachrichten