Aarau
Das neue Velogeschäft ist auch eine Kaffeebar

Im Aeschbach Quartier soll modernes urbanes Wohnen möglich sein, wozu selbstverständlich umweltfreundliche Verkehrsmittel gehören. Eine wichtige Voraussetzung für dieses Vorhaben wurde am Samstag erfüllt.

Sibylle Haltiner
Drucken
Teilen
Marco Puma und seine Partnerin Kaya Wyss.

Marco Puma und seine Partnerin Kaya Wyss.

Der Veloservice Puma, bisher stationiert an der Tramstrasse in Suhr, hat im Aeschbach Hof eine Filiale eröffnet. Marco Puma und seine Partnerin Kaya Wyss bieten dort nicht nur Fahrräder zum Kauf an, sondern reparieren sie auch. Der aktuellste Trend sind kettenlose Velos. «Kein Öl an den Händen, keine dreckigen Hosenbeine», fasst Marco Puma die Vorteile zusammen. Dies wird viele freuen, die aus dem Aeschbach Quartier mit dem Velo zur Arbeit fahren. Das Fahrradgeschäft bietet eine weitere Annehmlichkeit: eine Kaffeebar. Der Kaffee, den der Barista zwischen Velos brüht, heisst sinnigerweise «Le Pédaleur». (SIH)

Aktuelle Nachrichten