Aarau
«Das neue Kehrichtfahrzeug ist kein Luxus, sondern ein Muss»

Seit Mittwoch hat die Stadt Aarau einen neuen Kehrrichtwagen. Damit wird für die Mitarbeiter des Stadtbauamtes einiges leichter: Das neue Fahrzeug ist nicht nur ergonomisch durchdacht, sondern bietet auch eine gute Rundumsicht.

Drucken
Teilen
Der Fahrer sitzt nicht nur gut, er sieht auch mehr als in den anderen Fahrzeugen.

Der Fahrer sitzt nicht nur gut, er sieht auch mehr als in den anderen Fahrzeugen.

Katja Schlegel

Ausserdem ist das Auto ökologisch auf dem neusten Stand.

Mit der Neuanschaffung wächst der Flottenbestand auf vier Fahrzeuge. Das sei nicht etwa ein Luxus, sondern ein Muss, sagt Werkmeister Marcel Acklin: «Manchmal mussten wir ein Fahrzeug aus Zürich zumieten, weil wir mit den drei bestehenden Fahrzeugen die Touren nicht hätten erledigen können.» Das sei jeweils sehr teuer geworden. Das neue Fahrzeug wird während fünf Tagen pro Woche für die Kehricht-, Papier- und Grüngutabfuhr im Einsatz sein. Gekostet hat es rund 360000 Franken. (ksc)

Aktuelle Nachrichten