Aarau

Das modernisierte Aarekraftwerk soll Strom für 30000 Haushalte liefern

Die IBAarau Kraftwerk AG will die Konzession für das Aarekraftwerk verlängern.

Die IBAarau Kraftwerk AG will die Konzession für das Aarekraftwerk verlängern.

Das Kraftwerk Aarau soll erneuert und die Stromproduktion um 17 Prozent erhöht werden. Die Gesuche um Neukonzessionierung und Projektgenehmigung liegen öffentlich auf. Die IBAAarau Kraftwerk AG soll das Werk weiterhin betreiben.

Weil beide Kantone, Aargau sowie Solothurn, für die Konzession und die Projektgenehmigung zuständig sind, laufen zwei Verfahren. Diese werden zwischen den beiden Kantonen koordiniert.

Die für die Stromgewinnung erforderliche Konzessionsstrecke liegt zu 18 Prozent im Kanton Aargau. Die restlichen 82 Prozent der Strecke befinden sich im Kanton Solothurn. Deshalb erteilen die beiden Kantone gemeinsam die Konzession, wobei im Kanton Aargau der Regierungsrat zuständig ist, während im Kanton Solothurn der Kantonsrat entscheidet.

Neukonzession für 68 Jahre

Die Regierungen der Kantone Solothurn und Aargau wollen die Konzession wieder an die IBAarau Kraftwerk AG erteilen. Die bestehende Konzession endet 2014, die neue soll ab 2015 für 68 Jahre gelten. Das Erneuerungsprojekt beinhaltet eine Steigerung der Stromproduktion um 17 Prozent, eine Verdoppelung der Mindestrestwassermenge im Aare-Altlauf, eine Aufwertung der Natur und Umwelt im Konzessionsgebiet sowie die Verbesserung der Hochwassersicherheit. Mit der optimierten Kraftwerksproduktion können künftig über 30 000 Haushalte mit Strom versorgt werden.

Die elf Turbinen des Kraftwerks Aarau produzieren derzeit bei einer Maximalleistung von 16 Megawatt jährlich durchschnittlich 109 Gigawattstunden Strom. Mit diversen technischen Massnahmen soll das Werk künftig über 126 Gigawattstunden produzieren.

Die Gesuchsunterlagen liegen vom 23. Oktober bis 22. November 2013 beim Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) und im Stadtbüro Aarau zur Einsicht bereit. Die Neukonzessionierung und Projektgenehmigung kann frühestens im Sommer 2014 erteilt werden.

Meistgesehen

Artboard 1