Küttigen

Das Küttiger Gemeindehaus liefert jetzt Sonnenstrom

Stolze Genossenschafter: Kurt Grünig (links) und Jürg Oberhänsli auf dem Sonnenstromdach des Gemeindehauses.

Stolze Genossenschafter: Kurt Grünig (links) und Jürg Oberhänsli auf dem Sonnenstromdach des Gemeindehauses.

Die Genossenschaft Solar Küttigen hat ihre Photovoltaikanlage eingeweiht. 26 Megawattstunden (MWh) Strom wird die neue Anlage pro Jahr liefern.

Der Nebel lag dick über dem Gemeindehaus, als die Genossenschafter mit Behörden und Gästen auf die gelungene Inbetriebnahme anstiessen. Doch das konnte die Feier im Gemeindehaus nicht trüben. Der Samstag sollte ein herrlicher Sonnentag werden, sodass die Photovoltaikanlage an diesem wichtigen Tag noch ihre ganze Energie ausspielen konnte.

In nur sechs Arbeitstagen waren Ende September 104 Solarmodule auf dem Flachdach des Gemeindehauses montiert worden. «Seit dem 23. September hat die Anlage bereits 1000 kWh produziert», stellten die Genossenschafter Jürg Oberhänsli und Kurt Grünig mit Befriedigung fest. «Die Anlage funktioniert einwandfrei.»

Viel Energie war nötig

Die Initianten hätten selber viel Energie aufgebracht, sagte Gemeindeammann Dieter Hauser. Das Tempo, das die Promotoren der Genossenschaft vorlegten, ist denn auch eindrücklich: Im Frühjahr 2013 nahmen sie erstmals Kontakt mit dem Gemeinderat auf. Im Juni 2013 wurden Offerten eingeholt und die Kosten abgeschätzt. Mitglieder wurden geworben. Im August 2013 war das Kapital zusammen: 40 Genossenschafter hatten Anteile in der Höhe von rund 60 000 Franken gezeichnet. Ende August 2014 wurde mit der Gemeinde der Nutzungsvertrag für das Dach abgeschlossen. Das Engineering-Team Haus + Partner Kallern / Gränichen wurde beauftragt, die Anlage zu montieren.

«Nun sind wir bereit für weitere Taten», sagte Präsident Jürg Oberhänsli. «An unserer nächsten Generalversammlung im März 2015 wollen wir unseren Genossenschaftern ein konkretes Programm für weitere Anlagen präsentieren.» Möglicherweise wird auf dem Mehrzweckgebäude der Bauverwaltung und der Feuerwehr eine Anlage erstellt werden können. Für dessen Sanierung wird der Gemeindeversammlung im November einen Baukredit beantragt. (Kel)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1