In der Mehrzweckhalle fand am Samstag das Densbürer Schulfest statt.«Jedes Kind soll einmal in seiner Primarschulzeit ein Schulfest erleben», sagt Schulleiterin Doris Graf. An der Schule werden momentan 35 Kinder, vom Kindergarten bis zur fünften Klasse, unterrichtet.

Musik war das Thema des Schulfestes. Zu sehen waren Bilder internationaler Popgrössen wie «Kiss», «Madonna» oder den «Beatles» – dargestellt von den Densbürer Schülerinnen und Schülern.

Singen wie Beatrice Egli

Auf der Bühne tanztn und singen die Kinder. Der Kidsdance-Workshop ist in vollem Gange. Valentina (10) und Lara (7) halten ihr Mikrofon in den Händen und singen Beatrice Eglis Hit «Mein Herz, es brennt». Anfänglich etwas leise, singen sie den Refrain umso kräftiger und mit Selbstvertrauen. Eltern und Lehrer Patrik Jeger sind gleichermassen begeistert. Der elfjährige Justin und sein gleichaltriger Kollege Nathanael bringen mit «Halt dein Maul» und «Guru, Guru», dem Taubensong, rockige Töne rüber. Ihre Tanzeinlagen sind wohl öfter geübt worden. Auch wenn Justin bescheiden sagt: «Ich wollte Karaoke einfach einmal ausprobieren.»

Im Werkraum sind die Kinder damit beschäftigt, Panflöten herzustellen: Bambusröhrchen werden unterschiedlich lang zurecht gesägt, danach abgeschliffen und schliesslich mit Lederband zusammengebunden und verziert. «Ich bastle sehr gern», sagt Eliah Jerôme. «Ich werde mal Erfinder, denn ich habe zu Hause einen Abräumapparat erfunden», sagt der Zehnjährige stolz.

Gefördert von der Musikgesellschaft

Musik, speziell das Trommeln, begleitet die Densbürer Kinder seit einem Jahr. Die Musikgesellschaft Asp investierte einige tausend Franken in die Jugendförderung. Trommelexpertin Barbara Schirmer zog während dieses Schuljahres von Klasse zu Klasse, um den Kindern das Trommeln beizubringen. «Dies, um den Zugang zur Musik zu erleichtern und natürlich in der Hoffnung, dass einige Kinder in den Trommelunterricht einsteigen werden», sagt Renate Hugentobler vom Organisationskomitee des Schulfestes. Das Fest vom Samstag wurde genutzt, um Eltern und Kinder gemeinsam trommeln zu lassen.

Abends gabt es Festwirtschaft, eine Spiel der Musikgesellschaft Asp, die Trommel-Aufführung der Schüler und ein Auftritt des Trionettlis.