Aarau
Das indische Restaurant mit dem verfänglichen Namen ist eröffnet

Die Bahnhofstrasse hat seit gestern einen neuen, exotischen Gastrobetrieb. Da, wo zuvor das Thai-House zu finden war, gibt es nun Tandoori-Gerichte und indische Currys. «Kormasutra» heisst das neue Restaurant.

Merken
Drucken
Teilen
Geschäftsführer Surjit Singh mit seinen indischen Köchen.Janine Müller

Geschäftsführer Surjit Singh mit seinen indischen Köchen.Janine Müller

Jainne Müller

Mit einem freundlichen «Hello Ma’am» wird frau begrüsst. Das Servicepersonal spricht besser Englisch als Deutsch. Die sprachlichen Barrieren werden jedoch mit Freundlichkeit wettgemacht. Drei indischstämmige Köche hantieren in der Küche. Sie kochen Gerichte mit Fleisch über Fisch bis vegetarisch und sind für das «Kormasutra» – also für die «Kunst des Kochens» – zuständig. Geschäftsführer ist Surjit Singh.

Der Raum ist enger bestuhlt als früher und ohne abgetrennte Nischen. Sollte der Gesprächsstoff am Tisch ausgehen, lohnt es sich, die aufgehängten Bilder etwas genauer anzuschauen. Die zeigen nämlich eindeutig das andere Wort mit «sutra» – «Kamasutra». Das dürfte an den Tischen ab und an für ein verschämtes Grinsen und rosa Wangen sorgen.

Das Essen schmeckte sehr gut. Nicht richtig glücklich wurden gestern allerdings die ersten Schüler, welche das Take-away-Angebot ausprobierten. Die Plastikschalen für das Essen waren zu klein für ihre hungrigen Mägen. Immerhin kostet es nur 10 Franken – für das Buffet bezahlt man über Mittag 24 Franken. (jam/kus)