Unterentfelden

Das Besitzerpaar zur Beissattacke auf dem Pausenplatz: «Rock ist kein aggressiver Hund»

Beim Hund handelt es sich um einen Bullmastiff. (Beim abgebildeten Hund handelt es sich um ein Symbolbild)

Beim Hund handelt es sich um einen Bullmastiff. (Beim abgebildeten Hund handelt es sich um ein Symbolbild)

Fünf Menschen hat ein 9 Monate alter Bullmastiff am letzten Donnerstag auf dem Pausenplatz in Unterentfelden gebissen. Darunter drei Kinder im Alter zwischen drei und zehn Jahren. Nun spricht das Besitzerpaar: «Rock ist überhaupt kein problematischer Hund, auch nicht aggressiv.»

Rock, so heisst der Hund, der am letzten Donnerstagnachmittag mehrere Kinder auf dem Pausenplatz in Unterentfelden angegriffen hat. Nun sind die Besitzer des 9 Monate alten Bullmastiff bekannt.

Die beiden Besitzer möchten sich bei den Opfern entschuldigen: «Es tut uns sehr leid. Wir sind auch schockiert und haben selber Kinder in diesem Alter», sagt der Besitzer von Rock gegenüber dem Regionalsender «Tele M1».

Es passierte am letzten Donnerstagnachmittag: Rock entwischte aus dem Garten der Besitzerfamilie.

Danach wurde der Hund gemäss der Polizei von Schulkindern auf den Pausenplatz geführt. Dort kam es zur Beissattacke.

Rock biss drei Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren sowie zwei Erwachsene. Alle fünf zogen sich Bissverletzungen zu, die medizinisch behandelt werden mussten.

Wie es dazu kommen konnte, kann sich der Besitzer nur so erklären: «Rock hat sich vermutlich bedrängt gefühlt, weil viele Menschen um ihn herum waren. Kommen alle in Panik, dann kommt auch der Hund in Panik.»

Rock sei sonst überhaupt nicht so. «In unseren Herzen wissen wir: Rock ist ein guter Hund.»

Aggressiv aufgefallen sei der Hund zuvor nie, betont das Besitzerpaar: «Rock schläft auch mit unserem kleinen Mädchen zusammen. Er ist überhaupt kein problematischer Hund, auch nicht aggressiv.»

Das Veterinäramt hat den Hund nach der Beissattacke beschlagnahmt und hat Rock in einem Tierheim untergebracht. Ob er jemals wieder nach Hause darf, ist noch unklar.

Die Besitzer hoffen darauf: «Rock ist unser Baby, er gehört zu unserer Familie.»

Und sie versichern: Sie sind auch bereit, dafür Auflagen zu erfüllen. (fvo)

Meistgesehen

Artboard 1