Eidgenössisches Turnfest

Dank Wetterglück strömten die Besucher ans Turnfest – die Kassen klingelten

ETF-Geschäftsführer Stefan Riner präsentierte an der Delegiertenversammlung des Aargauer Turnverbandes in Kleindöttingen die beeindruckenden Zahlen und betonte nochmals den grossen Erfolg.

Das Eidgenössische Turnfest (ETF) vom Juni in Aarau hat "dank Teilnehmerrekord und Wetterglück" einen Gewinn von 270'000 Franken gemacht. Dieses - vorerst provisorische - Ergebnis präsentierte ETF-Geschäftsführer Stefan Riner an der Delegiertenversammlung des Aargauer Turnverbandes in Kleindöttingen. Er wies auch nochmals auf die beeindruckenden Zahlen hin: 69000 Teilnehmer, 2300 Vereine, 200000 Besucher, 8000 Helfer, 80 Extrazüge.

Das ETF 2019 ist Vergangenheit – so schön war die Turnfest-Schlussfeier

Das ETF 2019 ist Vergangenheit – so schön war die Turnfest-Schlussfeier

Fast 2500 Turner aus dem ganzen Land sorgten mit ihren Darbietungen im ausverkauften Stadion Brügglifeld für den lauten und überaus bunten Schlussakt.

An der Delegiertenversammlung war auch das in Lenzburg geplante neue Turnzentrum - "ein Jahrhundertprojekt", heisst es in der Medienmitteilung - wieder Thema. Es sei vom Bundesatm für Sport kürzlich als "Sportanlage von nationaler Bedeutung" eingestuft worden, erfuhren die Delegierten. Im Herbst 2020 soll der Spatenstich auf dem Gelände zwischen "Traitafina" und Autobahn erfolgen.

Bis dahin will der Aargauer Turnverband innerhalb seiner rund 450 Vereine und 42'000 Mitglieder mittels Fundraising-Kampagne mindestens 2 Mio. Franken sammeln. Das Gesamtprojekt kostet voraussichtlich rund 12,5 Mio. Franken. Projektleiter David Huser forderte die Delegierten auf, sich an der Spendensuche mit dem eigenen Verein aktiv zu beteiligen. Ein Kässeli, das unter den Delegierten herumgereicht wurde, brachte an diesem Abend schon mal 3325 Franken ein.

Die 99 schönsten Bilder vom Turnfest in Aarau:

Meistgesehen

Artboard 1