Aarau
Cowboy aus Schöftland: Das ist der erste Aargauer Karaoke-Star

Im Aarauer Schachen wurde an der Aargauer Messe Aarau (AMA) erstmals ein «AMA-Karaoke-Star» gekürt: Er heisst Christian Zenger und kommt aus Schöftland.

Elia Diehl
Drucken
Teilen
Sieger Christian Zenger weiss als Country-Sänger zu überzeugen. Elia Diehl

Sieger Christian Zenger weiss als Country-Sänger zu überzeugen. Elia Diehl

Gekleidet wie der Marlboro-Mann betritt Christian Zenger die Bühne in der Reithalle im Aarauer Schachen. Unter dem Cowboyhut zeichnet sich ein breites Grinsen ab.

Mit voller, kräftiger Stimme singt er den Countrysong «Mama tried» von Merle Haggard, als wäre es sein eigener.

Nach nur zwei Minuten 13 Sekunden folgt der grosse Beifall des Publikums – die authentische Performance des Schöftler Cowboys ist vorbei.

Das kürzeste Lied

Zengers Auftritt war der letzte der neun Sänger und acht Sängerinnen am «1. AMA-Karaoke-Star» in Aarau. Und bekanntlich kommt das Beste zum Schluss.

Der singende Cowboy wusste die vierköpfige Jury um Musicalsängerin Sandra Schad und «Chueli»-Sänger Adamo Häller mit der grossen Bandbreite seiner Stimme am meisten zu überzeugen.

Der frisch gekrönte «AMA-Karaoke-Star» aus Schöftland jedoch scherzte: «Mein Lied war das kürzeste, so konnte ich am wenigsten Fehler machen.»

Karaoke – die meisten verbinden dieses Wort wohl mit einem Kneipengelage in den Ferien am Mittelmeer.

Oder mit heiteren japanischen Geschäftsmännern. Dass Karaoke auch anders sein kann, bewies das Wettsingen in der AMA-Eventhalle im Aarauer Schachen.

Zahlreiche Anmeldungen

Und die zahlreichen Anmeldungen, weit über die Anmeldegrenze von eigentlich 17 Kandidaten hinaus, zeigten zudem, dass man im Aargau bei weitem nicht so verklemmt ist, wie oft angenommen.

«Leider nein», wie man es aus Castingshows im Fernsehn kennt, gab es in Aarau nicht.

Sicherlich, nicht alle waren Stimmwunder oder geborene Entertainer, einige lösten nur eine verlorene Wette ein.

Doch die Mehrheit wusste in der gut besuchten Reithalle, durch welche ein kräftiger Geruch von Thai-Essen zog, Jury als auch Zuschauer zu beeindrucken.

Immer wieder legten diese ihre Gabeln und Stäbchen beiseite – nicht für Gejohle und Tänze auf den Tischen, sondern für frenetischen Applaus.

Die Veranstalter belohnten den Sieger des Abends mit einem Wellnesswochenende und der Qualifikation für die Karaoke-Schweizer-Meisterschaft.

Da Zenger das SM-Ticket schon zuvor im Sack hatte, durfte sich die zweitplatzierte Erlinsbacherin Isabelle Weber über die geschenkte SM-Qualifikation freuen.

Aktuelle Nachrichten