Zwei Ladendiebe flüchteten am Donnerstag von der Coop-Filiale Unterentfelden mit einem Einkaufswagen. Wie die Kantonspolizei am Freitag mitteilt, befanden sich darin Waren im Wert von über 1000 Franken.

Ein Mitarbeiter schlug um 16.25 Uhr Alarm bei der Kantonspolizei. Nach etwas mehr als zehn Minuten nahm eine Patrouille einen Tatverdächtigen fest. Es handelte sich um einen 21-jährigen Kosovaren. Der zweite Verdächtige konnte fliehen. 

Kurz vor 17 Uhr stiessen Kantonspolizisten am Schinhuetweg auf ein rumänisches Auto. Darin fanden sie über ein Dutzend Champagnerfalschen im Wert von einigen hundert Franken. Sie nahmen die beiden Insassen, zwei Rumänen im Alter von 40 und 53 Jahren, fest. Alle drei mutmasslichen Kriminaltouristen haben keinen festen Wohnsitz in der Schweiz. (pz)