Aarau
Brand in der Altstadt löst Grosseinsatz der Feuerwehr aus – die Gebäude wurden gerade saniert

In der Aarauer Altstadt ist am Dienstagnachmittag in einer Liegenschaft an der Rathausgasse Feuer ausgebrochen. Das Gebäude befindet sich seit einigen Monaten im Umbau. Es handelt sich um den grössten Brand in der Altstadt seit Jahren.

Drucken
Bilder vom Einsatzort in der Aarauer Rathausgasse.
43 Bilder
Bilder vom Einsatzort in der Aarauer Rathausgasse.
Bilder vom Einsatzort in der Aarauer Rathausgasse.
Bilder vom Einsatzort in der Aarauer Rathausgasse.
Bilder vom Einsatzort in der Aarauer Rathausgasse.
Bilder vom Einsatzort in der Aarauer Rathausgasse.
Feuer in der Rathausgasse am 03.09.2019 Feuer in Rathausgasse Aarau, Altstadt
Bilder vom Einsatzort in der Aarauer Rathausgasse.
Bilder vom Einsatzort in der Aarauer Rathausgasse.
Bilder vom Einsatzort in der Aarauer Rathausgasse.
Bilder vom Einsatzort in der Aarauer Rathausgasse.
Bilder vom Einsatzort in der Aarauer Rathausgasse.
Bilder vom Einsatzort in der Aarauer Rathausgasse.
Bilder vom Einsatzort in der Aarauer Rathausgasse.
Bilder vom Einsatzort in der Aarauer Rathausgasse.
Bilder vom Einsatzort in der Aarauer Rathausgasse.
Brand in der Aarauer Altstadt (03.09.19)
Bilder vom Einsatzort in der Aarauer Rathausgasse.
Laut Augenzeugen stehen die Gebäude Rathausgasse 6 und 8 im Vollbrand.
Neben den Aarauer Feuerwehrleuten seien auch die Feuerwehren Küttigen, Erlinsbach und Zofingen im Einsatz.
Die Rauchwolke über der Aarauer Altstadt.
Die Rauchwolke über der Aarauer Altstadt.
Die Feuerwehr ist im Löscheinsatz.
Blick auf den Brandherd vom Kirchplatz aus.
Die Flammen schlagen aus dem Dach des Gebäudes.
Die Rauchwolke über der Aarauer Altstadt ist bereits von Weitem zu sehen.
Der Einsatzort ist grossräumig abgesperrt.
Weitere Bilder des brennenden Gebäudes.
Weitere Bilder des brennenden Gebäudes.
Die Arbeiten dauerten auch nach 22 Uhr noch an. Der Brand war da schon gelöscht - bis auf allfällige Glutnester. Eine Brandwache wird die Nacht am Platz verbringen. Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19
Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19 Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19
Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19 Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19
Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19 Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19
Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19 Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19
Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19 Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19
Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19 Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19
Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19 Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19
Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19 Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19
Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19 Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19
Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19 Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19
Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19 Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19
Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19 Brand in der Aarauer Altstadt, 3.9.19
Der Tag danach: Die Feuerwehr ist weiterhin im Einsatz.

Bilder vom Einsatzort in der Aarauer Rathausgasse.

Kantonspolizei Aargau

Laut Aussagen von Augenzeugen sind die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit Atemschutzmasken in das Gebäude eingedrungen, um den Brand zu bekämpfen. Die Gebäude Rathausgasse 6 und 8 standen im Vollbrand. Der Einsatzort wurde grossräumig abgesperrt.

Neben den Aarauer Feuerwehrleuten sind auch die Feuerwehren Küttigen, Erlinsbach und Zofingen im Einsatz. Laut Aline Rey, Mediensprecherin der Kantonspolizei Aargau, mussten auch die angrenzenden Gebäude vor einem Übergreifen der Flammen geschützt werden.

Zur Ursache für den Brand können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Meldungen über verletzte Personen liegen keine vor.

Bei den Umbauarbeiten im ehemaligen Möbelhaus Strebel an der Rathausgasse handelt es sich um eines der grössten Umbauprojekte seit Jahrzehnten in der Aarauer Altstadt. Die Grundmann Immobilien AG als Eigentümerin der beiden Häuser plant in den oberen Stockwerken Wohnungen und im Erdgeschoss sowie dem ersten Obergeschoss ein Coworking Space. Die Kosten für den Umbau belaufen sich gemäss Baugesuch (Auflage im Februar 2018) auf rund 4,5 Millionen Franken.

Brandwache bis Mittwochmorgen

Gegen 19 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Man suche und lösche noch kleine Herde, sagte Kapo-Sprecherin Rey zu jenem Zeitpunkt. Das Grossaufgebot der Feuerwehr werde im Verlaufe des Abends nach und nach zurückgefahren. Eine Brandwache bleibe aber sicher noch bis Mittwochmorgen.

Noch unklar ist das Ausmass des Schadens. Die Liegenschaften an der Rathausgasse 6 und 8 waren mitten in einer Grosssanierung, deshalb standen sie auch leer. Auch Nachbarliegenschaften wurden teilweise in Mitleidschaft gezogen, primär durch Wasser oder Russ. Die Feuerwehr prüft jede Wohnung einzeln auf ihre Bewohnbarkeit.

In der benachbarten Kirche fand während des Brandes eine Veranstaltung statt. Die Teilnehmenden wurden aufgerufen, einen anderen Ausgang zu nehmen zur Sicherheit. (jk/luk)

Aktuelle Nachrichten