Im Gegensatz zu den PR-Texten, wo sachlich allen stimmen muss, kann Chris Regez, 50, Inhaber einer PR-Agentur, in seinen Romanen seine Fantasie frei walten lassen. Der erste Roman, «Der Songwriter», entstand durch Zufall. Der Erfolg mit über 500 verkauften Exemplaren animierte ihn zur Fortsetzung «Entscheidung in Florida». Als Kenner der Country-Szene, auch in den USA, kann der Autor aus dem Vollen schöpfen. Er war selber in Nashville, hat dort Musik-CDs aufgenommen, kennt Land und Leute.

«Wie geht es weiter?» Das hätten ihn viele gefragt, die das erste Buch gelesen haben, die Geschichte des Songwriters Joe Baker. Das zweite Buch gibt eine Antwort: Ein schwerkranker ehemaliger Country-Star will es nochmals wissen, um seine Familie, sollte er sterben, dank Einnahmen aus Tantiemen der neuen Lieder, versorgen zu können. Er holt Joe Baker nach Florida, um gemeinsam neue Hits zu schreiben. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Chris Regez vermittelt in seinen Romanen eine positive Botschaft: «Egal was passiert im Leben – gib nicht auf!» Die Country-Music kommt mit guten Storys daher. Was liegt also näher, als Musik und Buch miteinander zu verbinden? Das Resultat sind Lesungen mit Musik. Dabei wird Regez von seiner Gesangspartnerin Martina Meier unterstützt. «Wir machen auch szenische Lesungen; ich habe dazu ausgewählte Passagen des Buches umgeschrieben», sagt Chris Regez. «Ich bin am Schreiben von Songs, deren Titel im neuen Roman erwähnt werden, sozusagen der Soundtrack zum Buch», so der Autor, das mache die Verbindung beider Medien an Auftritten noch enger. In den Genuss dieser Mischform – Lesung und Musik – kommen unter anderen auch Patienten in Reha-Kliniken, wo die beiden auftreten. «Nicht aufgeben, gilt hier besonders», sagt Regez.

54 Kapitel, 123 Tage – so ist «Entscheidung in Florida» aufgebaut. Tagebuchartig, wie eine TV-Serie, sagt Regez, und er legt Wert auf Speed: «Die Geschichte soll schnell und zügig zu lesen sein, sie muss weiter treiben.» Obs eine Fortsetzung gibt? Möglich sei das, doch konkrete Ideen habe er noch nicht.

Zunächst wird das neue Buch mit 200 Exemplaren lanciert, die er bei Books on Demand drucken liess. Als PR-Fachmann kennt Chris Regez die Wichtigkeit des Buchcovers: kitschig? Romantik pur? «Das Cover muss emotional ansprechen, auch die Schrift», sagt er. Und er weiss auch, dass mehr Frauen lesen als Männer.

Im Oktober kann er mit seinen Büchern und seinem Insiderwissen für Kuoni-Reisen Schweizer Touristen nach Memphis, Nashville, Chattanooga und Atlanta begleiten. Als Botschafter der Country-Szene. Die Bücher sind im Buchhandel oder bei www.der-songwriter.com erhältlich.