Küttigen

Bienenzüchter haben neues Gebäude gebaut – wegen Nachwuchs-Boom

Der Lehrbienenstand, hier im Bau, steht im Gebiet Königstein. zvg

Der Lehrbienenstand, hier im Bau, steht im Gebiet Königstein. zvg

In Küttigen wurde ein neuer Lehrbienenstand eingeweiht.

Der Bienenzüchterverein Aarau und Umgebung expandiert: Am Samstag konnte der Verein seinen neuen Lehrbienenstand im Küttiger Gebiet Königstein einweihen. Ein Lehrbienenstand ist ein Gebäude, in dem Nachwuchs-Imker das Handwerk lernen können. Solche gibt es nur wenige im Aargau. In Küttigen gab es schon länger einen – der ist aber zu klein geworden.

Laut Vereinspräsident Heinz Graf ist die Nachfrage nach Imkerausbildungsplätzen in den letzten Jahren enorm gestiegen – ungefähr seit 2012 der Film «More than honey» von Markus Imhoof herausgekommen ist, der den Zusammenhang zwischen Bienen(sterben) und Nahrungsmittelproduktion aufzeigt. «Bis dahin hatten wir stets so um die sechs bis sieben Anmeldungen», sagt Heinz Graf. «Jetzt müssen wir jedes Mal Interessenten abweisen und Wartelisten erstellen; denn der Kurs ist stark praxisbezogen und kann mit höchstes vierzehn Teilnehmenden durchgeführt werden.»

Der Imkerei-Grundkurs umfasst 18 Kurshalbtage verteilt auf 2 Jahre. Die Teilnehmenden lernen, wie man Bienenvölker richtig hält, pflegt und vermehrt. Sie erfahren auch, wie man die verschiedenen Bienenprodukte gewinnen und lagern kann. Die für den Imker wichtigsten Gesetze und Pflichten sind ebenfalls Kursinhalt.

«Imker-Kurse werden von Personen jeden Alters und aller Berufsgattungen besucht», sagt Ruedi Käser, der die Kurse in Küttigen leitet. «Im aktuellen Kurs zum Beispiel führt das Interesse an den Bienen einen Maschinenbaustudenten mit einer erfahrenen Ärztin, eine Chemielaborantin mit einem pensionierten Sozialarbeiter zusammen.» Spätestens im zweiten Kursjahr halten die Teilnehmenden ihre eigenen Bienenvölker. «Manche im eigenen Garten, aber es geht auch auf dem Flachdach eines Nachbarhauses, im Obstgarten eines Bekannten oder als Teilhaberin im Bienenhaus einer befreundeten Imkerin», führt Ruedi Käser aus.

Künftige Kurse können nun also im neuen Gebäude durchgeführt werden. Der bisherige Lehrbienenstand in Küttigen bleibt stehen – er werde künftig ausschliesslich für die Zucht hochwertiger Bienenköniginnen gebraucht, so Heinz Graf.

Der Bienenzüchterverein Aarau und Umgebung hat zurzeit 112 Mitglieder (Einzelmitglieder und Familienmitglieder). 

Meistgesehen

Artboard 1