Sie ist die Chefin über 50 000 Medien, er betreibt im gleichen Haus das Café Littéraire: Lilo Moser und Greg Kilcullen. Jetzt spannen sie zusammen und versuchen, die Bibliothek auch dann zu beleben, wenn sie eigentlich geschlossen ist. Das neue Angebot richtet sich ausschliesslich an Gruppen: mindestens zwanzig, maximal vierzig Personen. Woher sie stammen, ist egal. Sie müssen nur bereit sein, sich auf ein kleines Abenteuer einzulassen. Die Führung beginnt mit einem Apéro zwischen den Büchern im Untergeschoss. Dann werden die Gruppenmitglieder durchs Haus geschickt. «Keine traditionelle, sondern eine interaktive Führung», erklärt Lilo Moser. Die Entdeckungsreise durch die Welt der Stadtbibliotheks-Medien ist so angelegt, dass sie teambildend wirkt. Zum Beispiel an einem Weihnachtsessen.

Für den kulinarischen Teil sorgt Greg Kilcullen (Galloping Gourmet, Rupperswil). Mit dem Angebot «Buch und Essen» will die Stadtbibliothek Aarau neue Kunden gewinnen und ihr Image pflegen. Die Führung kostet 200 Franken. «Das ist kostendeckend», betont Lilo Moser. Das Essen wird separat verrechnet. (uhg)